Das V12-Roadster-Einzelstück kommt unter den Hammer und soll mindestens 4,5 Millionen Dollar bringen

Der grandiose Pagani Huayra Roadster BC hat diesen Monat bereits aus gutem Grund für ordentlich Schlagzeilen gesorgt. Da ist aber noch ein weiteres dachloses Gefährt aus San Cesario sul Panaro, das wir Ihnen gerne näherbringen würden. Eine ganz spezielle Version des Zonda, um genau zu sein. Die Anfänge des guten alten Zonda reichen zurück bis ins Jahr 1999. Seine Produktion endete 2013 (größtenteils zumindest) mit dem nicht straßenzugelassenen Revolucion, aber irgendwie ist er auch 20 Jahre nach seinem Erscheinen noch relevant. 

 

Einer der letzten produzierten und gleichzeitig einer der stärksten Zonda ist der sogenannte Aether von 2017. Vermutlich müssen wir nicht extra erwähnen, dass er ein Einzelstück ist. Gleichzeitig kommt mit ihm erstmals seit nahezu sieben Jahren wieder mal ein Zonda unter den Hammer. Wir haben es hier mit einer Roadster-Variante des unsterblichen Supercars zu tun. Gefertigt in Sicht-Carbon mit matten und glänzenden Karosserie-Akzenten und kontrastierenden Elementen in Rot.

Wir sehen einen generösen Heckflügel, eine Dachhutze (oder besser nur "Hutze" in Ermangelung eines richtigen Dachs?) und auch sonst gibt es absolut nichts Ordinäres an diesem Gefährt. Der Zonda Aether orientiert sich am Cinque Roadster, der vor gut zehn Jahren vorgestellt wurde und kombiniert einige seiner Design-Kniffe mit dem mächtigen 7,3-Liter-V12 von AMG, der es hier auf 760 PS bringt. Wenn Sie zur "Echte Autos haben drei Pedale"-Gruppierung gehören, werden Sie sich darüber freuen, dass dieser einzigartige Zonda mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstet ist.

Zonda-Nerds erkennen natürlich sofort, dass der grüne Startknopf aus dem Zonda R entliehen ist, während der analoge Tacho bis 400 km/h reicht und die Schönheit des Einfachen feiert. Konventionelle Türgriffe werden Sie im Interieur des Aether übrigens nicht finden. Um Gewicht zu sparen wurden sie hier durch Türschlaufen ersetzt. 

Der ursprüngliche Besitzer bietet sein Pagani Zonda Aether-Einzelstück über RM Sotheby's im Zuge der Abi Dhabi Auction am 30. November zum Verkauf an. Das exquisite Gerät soll zwischen 4,5 und 5,5 Millionen US-Dollar (etwa 4 bis 4,9 Millionen Euro) bringen. Selbst wenn nur der minimal geschätzte Betrag eingeht, wird das Auto also deutlich teurer sein als der anfangs erwähnte Huayra BC Roadster, dessen 40 Exemplare für je 3,1 Millionen Euro plus Steuern den Besitzer wechseln werden. 

Bildergalerie: 2017 Pagani Zonda Aether