Und Ihr eigener M8 könnte fast genauso aussehen (minus Monster-Flügel und Blaulicht, versteht sich)

Seit nunmehr 20 Jahren stellt BMW die offizielle Safety-Car-Flotte der MotoGP. Diverse Schätze der M GmbH führten seitdem das Feld der Motorrad-Königsklasse an. Neuestes Mitglied dieser illustren Ahnenreihe ist der kommende M8 Competition. 

BMW nennt ihn "die Speerspitze der Safety-Car-Flotte für die MotoGP". Als Basis dient die 625-PS-Topversion des neuen M8 samt Achtgang-Automatik und dem aus dem M5 bekannten Allradantrieb mit deaktivierbarer Vorderachse. Wobei wir stark davon ausgehen, dass dieser spezielle M8 nicht so viel driften wird, während er ein Feld voller bis an die Zähne bewaffneter Motorrad-Profis durch diverse Gefahrensituationen geleitet. An Speed dürfte es ihm allerdings nicht mangeln. Auch wenn es wohl nicht ganz für die MotoGP-Feuerstühle mit ihren über 250 PS (auf deutlich unter 200 Kilo) reicht, geht der M8 Competition doch in 3,2 Sekunden von 0-100 km/h. 

Der Umbau zum Safety Car erfolgt in der Garchinger Zentrale der M GmbH in Handarbeit. Dabei kommen diverse BMW M Performance Teile zum Einsatz, von denen viele auch als Nachrüstkomponenten für die Serienversionen des M8 erhältlich sind.

Na gut, mit dem LED-Lichtbalken auf dem Dach und den LED-Blitzern im Frontgitter dürfte es wie beim XXL-Heckflügel des Rennautos M8 GTE eher schwierig werden. Auch die Titan-Sportabgasanlage mit Carbon-Endrohren ist, zumindest für europäische Kunden, tabu. Aber Extras wie das Carbon-Bodykit (Heckdiffusor, Seitenschweller), die Carbon-Motorabdeckung, das Performance-Alcantara-Lenkrad mit Carbon-Schaltpaddles oder die Michelin-Cupbereifung baut Ihnen die M GmbH auch gerne an Ihren M8. 

Im MotoGP Safety Car kommen dazu noch weitere Extras wie Recaro-Schalensitze mit Schroth-Gurten, ein Überollbügel, ein Feuerlöscher, eine Motorhaube mit Motorsport-Verriegelung, eine Kraftstoffabpumpvorrichtung, ein Batteriehauptschalter oder eine mattschwarze Frontlippe und spezialangefertigte Carbon-Flaps. 

Seinen ersten Auftritt hatet das neue BMW M8 MotoGP Safety Car am vergangenen Wochenende beim MotoGP Grand Prix auf dem österreichischen Red Bull Ring.

Bildergalerie: BMW M8 MotoGP Safety Car