Diese Lackierung polarisiert auf den ersten Blick

Die aktuelle Generation der Alpina B7 Performance-Limousine ist erst das dritte B7-Modell des Allgäuer Automobilherstellers, das in die USA importiert wird. Während Alpina in Europa über eigene Händler verfügt, nutzt die Marke in Amerika das Händlernetz von BMW, so dass der B7 dort neben dem BMW 7er verkauft wird. Die aktuelle Version des Alpina B7 wurde 2016 auf dem Genfer Autosalon vorgestellt und erhielt Anfang dieses Jahres ein umfassendes Facelift. Eines der letzten Pre-Facelift-Modelle, das gebaut wurde, wurde gerade an einen Kunden in den USA geliefert - und es ist wunderschön. Wobei: Ist es das wirklich?

Es handelt sich um ein B7-Unikat in der recht grellen Farbe "Mint Green". Alpina hat die Limousine zusätzlich mit kontrastierendem Merino-Leder in der Kabine veredelt. Fest steht: Dieser 7er-Umbau ist definitiv nicht jedermanns Geschmack. Ehrlich gesagt, wenn wir unseren eigenen B7 aussuchen würden, hätte er wahrscheinlich einen deutlich gedeckteren Blau- oder Grünton. Aber offensichtlich repräsentiert dieses Auto die Konfiguration eines anderen und es ist immer toll, etwas Individualität zu sehen. Laut BMW in New York können Sie den speziellen B7 diesen Sommer in der Region "The Hamptons" östlich von Long Island sehen.

Bildergalerie: Alpina B7 Mint Green

Unabhängig von der Farbe ist der B7 ist eine wirklich atemberaubende Performance-Limousine. Unter der Motorhaube befindet sich ein 4,4-Liter-Biturbo-V8, der 608 PS stark ist und 800 Newtonmeter Drehmoment bietet. Der Motor ist mit einem Achtgang-Automatikgetriebe gekoppelt, das identisch mit dem des Standard-7er ist, aber mit einer neu programmierten Software für schnellere Schaltzeiten versehen wurde. Die Leistung des Motors erreicht alle vier Räder durch ein rekalibriertes xDrive-Allradsystem, das aus dem 750i stammt.

Alle diese Modifikationen von Alpina sorgen dafür, dass die Limousine aus dem Stand in nur 3,7 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt, während die Höchstgeschwindigkeit 330 km/h beträgt. Noch beeindruckender ist, dass 0-200 km/h-Sprint bei den Modellen vor dem Facelift 12,5 Sekunden und bei der aktualisierten Version sogar nur noch 11,7 Sekunden dauert.

Quelle: Alpina