Aktueller XJ bereits ausgelaufen, der neue auf Basis der neuen MLA-Plattform kommt 2020

Jaguar Land Rover (JLR) legt bei der Elektrifizierung seiner Modellpalette einen Zahn zu. Ab 2020 sollen alle neuen Jaguar- und Land-Rover-Modelle auch elektrifizierte Varianten bekommen. Außerdem bestätigt JLR nun, dass der nächste XJ einen rein elektrischen Antrieb erhält.

Die derzeitige Elektroauto-Generation (die lediglich aus dem Jaguar I-Pace besteht) wird noch bei Magna Steyr in Graz gebaut. Die nächste Generation soll dagegen trotz der Brexit-Gefahren in Großbritannien gefertigt, und zwar im Werk Castle Bromwich in Birmingham. Das erste Modell dieser neuen Elektroauto-Generation wird der neue Jaguar XJ sein. Richtig gelesen, der neue XJ wird ein Elektroauto sein, wie bereits seit längerem vermutet und nun von JLR bestätigt wurde. Auch dass der Name weiterhin XJ lauten wird, und nicht etwa J-Type wie zuweilen vermutet, wurde bestätigt. Noch nicht ganz klar ist allerdings, ob es neben der Elektroversion auch XJ-Varianten  mit anderen Antriebe geben wird. Die neue Modular Longitudinal Architecture (MLA), auf der der kommende XJ basieren soll, ermöglicht sowohl Elektro- also auch Hybrid- und Verbrenner-Antriebe.

Die Batterien für den Elektro-XJ kommen künftig aus Hams Hall (östlich von Birmingham), das neue Montagezentrum dafür soll 2020 in Betrieb gehen und 150.000 Akkus pro Jahr fertigen. Wohlgemerkt: Akkus, nicht Zellen, denn letztere kommen weiterhin aus Asien. Dass die Elektroantriebe für die neuen Elektroautos gemeinsam mit BMW entwickelt werden, wurde kürzlich bereits bekannt gegeben. Produziert werden die Elektroantriebe von JLR in Wolverhampton (nördlich von Birmingham). Damit liegen alle drei genannten Werke in oder nahe bei Birmingham.

Die Produktion des aktuellen, bereits seit 2010 angebotenen Jaguar XJ lief bereits letzte Woche am 5. Juli 2019 aus, der Nachfolger soll ab Herbst 2019 gebaut und dann ab 2020 verkauft werden.

Quellen: JLR, The Guardian