Jon Olsson dreht mal wieder völlig am Rad ...

Der in Schweden geborene professionelle Freeskier und Alpin-Skirennläufer Jon Olsson ist mit einem wilden neuen Projekt wieder da. Diesmal ist es kein brandneues Fahrzeug, sondern eine neue Modifikation für seinen stark getunten Mercedes G500 4×4² mit dem Spitznamen "Lord Hans".

Wenn der Name bekannt klingt, dann deshalb, weil es sich um die gleiche G-Klasse handelt, die Olsson im Juni letzten Jahres in ein gechopptes Cabrio verwandelt hat, um den Offroader in die Parkhäuser von Monaco und Marbella stellen zu können. Jetzt hat der G500 4×4² ein spezielles Stoffdach erhalten, das es dem Skifahrer ermöglicht, ihn an Regentagen zu fahren. Wie Sie aus dem Video oben ersehen können, gibt es auch eine neue weiße Außenfarbe, die zu Olssons eigener Bekleidungsmarke passt.

In seiner Vorgängerversion ließ Jon den 4,0-Liter-Twin-Turbo-V8 von "Lord Hans" auf 791 PS (582 Kilowatt) aufrüsten. Weitere Hardware-Verbesserungen, darunter ein neues Abgassystem (ja, wieder einmal), erhöhen diese Zahl nun auf 862 PS (634 kW). Leider spricht Olsson nicht über eines der coolsten Features dieses Autos - eine iPhone-App, die ein internes Ventil in den Auspuffrohren einstellt, um den Sound zu verändern.

Im Video genießt Janni, Olssons Frau, die Mode- und Lifestyle-Bloggerin ist, auch den frisch modifizierten G. Am Ende des 15-minütigen Clips geht das Paar auf eine schnelle Tour durch Monaco. Und es ist ein Anblick, den man sich ansehen kann.

Nach so vielen Optimierungen verdient dieses Auto einen neuen Namen. Olsson bittet seine Anhänger, Ideen zu entwickeln. Wir erwägen "Mächtiger Manfred".

Quelle: Jon Olsson via YouTube