Sehen wir hier den neuen Fronttriebler-King-of-the-RIng?

Wie es aussieht, ist Renault kurz davor allen Hot-Hatch-Fans ein gewaltiges Geschenk zu präsentieren. Und ganz nebenbei heizen die Franzosen wohl den Fight um den Nürburgring-Rekord für Fronttriebler ganz neu an. Jawohl, der heißeste aller Méganes, der RS Trophy-R, ist zurück. Und auf den "Erlkönigbildern", die letzte Woche am Nürburgring aufgenommen wurden, bemüht er sich nicht mal mehr um Tarnung. Der Grund für diese Ungeniertheit ist der Dreh eines Promo-Films für das neue Hardcore-Modell. Mit dem offiziellen Debüt kann es also nicht mehr wirklich lange dauern. Und wenn der Hersteller schon Ring-Dreharbeiten beauftragt, dann könnte auch ein neuer Rundenrekord gefallen sein. 

So wie wir das sehen, ist der neue Megane RS Trophy-R serienreif. Am auffälligsten beim neuen Topmodell ist sicher die fette Lufthutze auf der Motorhaube, die den 1,8-Liter-Turbo wohl mit mehr Frischluft versorgen soll. Ob selbiger an Power zulegen darf, bleibt abzuwarten. Beim letzten Trophy-R war es nicht so. Das würde bedeuten, dass es bei den 300 PS und 400 Nm des Mégane RS Trophy (ohne R) bleibt. Der normale Mégane RS (ohne Trophy) hat 280 PS und 390 Nm.

Auch wenn er ohne Leistungsplus auskommen muss, wird der Trophy-R aufgrund einer kompromissloseren Fahrwerksabstimmung und vor allem aufgrund einer massiven Diät deutlich schneller sein als die übrigen Mégane-RS-Varianten. Ob Renault Sport wieder die Rückbank rauswirft, ist zumindest fraglich, schließlich ist der neue R erstmals ein Fünftürer. Allerdings erwarten wir weniger Dämmung, leichtere Plexiglas-Scheiben und womöglich auch gewichtsreduzierte Sitze. Ein Überrollkäfig sollte unter anderem der Steifigkeit des Autos zugute kommen. Desweiteren erkennen wir andere Räder mit Semislick-Bereifung sowie größere Bremsen.

Alle diese Upgrades wird er auch sinnvoll einsetzen müssen, wenn er wirklich vorhat, sich den Titel des schnellsten Serienautos mit Frontantrieb am Nürburgring zurück zu holen. Fronttriebler-King-of-the-Ring ist aktuell der Honda Civic Type R mit einer Zeit von 7:43,8 Minuten

Sollte Renault den Rekord wirklich geknackt haben, erfahren wir es spätestens bei der offiziellen Vorstellung des neuen Mégane RS Trophy-R. Lange kann es nicht mehr dauern.

Video: TALEA Media / YouTube