Quadratur der Ringe

Die neue Generation des Audi A6 bietet viel Platz, gediegene Verarbeitung und kraftvolle Motoren. Einzig bei den sportlichen Genen geht das Konzept noch verbesserungswürdig, finden die Fahrwerksexperten von H&R aus Lennestadt. Abhilfe schaffen da die brandneuen Sportfedern von H&R, die beim A6 Avant für ein spürbares Fahrwerks-Upgrade sorgen.

Das Absenken des Fahrzeugschwerpunktes um etwa 30 Millimeter an beiden Achsen sorgt für einen stimmigen Stand der Räder in den Radkästen sowie für direkteres Einlenken und reduzierte Seitenneigung bei abrupten Lastwechseln oder in schnell gefahrenen Kurven. Die Modifikation unterstreicht zudem die bullige Optik des Premiumkombis. Dennoch bleiben Zuladung und Fahrkomfort auf langstreckentauglichem Niveau. Natürlich sind die H&R-Sportfedern auch für die neue Audi A6 Limousine verfügbar. Die Tieferlegung kostet 364 Euro.

Wer noch mehr Individualität wünscht, erhält in Kürze auch "Trak+"-Spurverbreiterungen von H&R, mit denen sich Serien- wie Zubehör-Räder millimetergenau an den Kotflügelkanten ausrichten lassen. Alle Fahrwerkskomponenten von H&R sind zu 100 Prozent Made in Germany und verfügen stets über die erforderlichen Teile-Gutachten.

Bildergalerie: H&R Audi A6 Avant