Die Hecktriebler-Limousine kriegt sogar ein Carbon-Dach

Der Tokyo Auto Salon 2019 ist in vollem Gange und während Toyota sich die Weltpremiere seiner langersehnten Supra für die kommende Woche startende Detroit Auto Show aufspart, zeigen die Japaner zuhause ein fast noch cooleres neues Gefährt. Sagen Sie Hallo zum Toyota Mark X GRMN (Gazoo Racing Masters of Nürburgring), dem wahr gewordenen Traum eines jeden Auto-Enthusiasten/Puristen/Verfechter der reinen Lehre.

"Bitte was?", werden Sie sich jetzt womöglich denken. Was reden die bei Motor1.com da für einen Müll. Aber ganz im Ernst: Diese knapp 4,80 Meter lange (also irgendwo zwischen BMW 3er und 5er) Limousine hat alles, was sportliche Fahrer lieben, heutzutage aber nirgends mehr bekommen: Einen 3,5-Liter-V6-Saugmotor mit 318 PS und 380 Nm Drehmoment, ein Sechsgang-Schaltgetriebe als einzige Alternative und Hinterradantrieb.

Dazu gibt es sportlich-aggressives Schürzenwerk, einen Heckdiffusor, vier Auspuffendrohre, einen dezenten Spoiler auf dem Kofferraumdeckel und traumhaft schöne, geschmiedete BBS-Räder mit 235/40er und 255/35er 19-Zoll-Bereifung. Eine Überarbeitung des Fahrwerks soll den Mark X leichtfüßiger und agiler machen. Auch an der Lenkung und der Abstimmung des ESP wurde gearbeitet.

Ein weiteres sehr interessantes Feature ist das optionale Kohlefaser-Dach, das gegenüber dem herkömmlichen Stahl-Dach etwa 10 Kilo Gewicht einsparen soll. Dadurch sinkt natürlich auch der Schwerpunkt. Zusätzlich gibt es spezielle Gazoo-Racing-Bremsen, die extra für den Mark X entwickelt wurden. Im Interieur verbaut Toyota griffigere Sportsitze, Alupedale und ein paar Carbon-Akzente. 

Wie zuletzt schon beim Yaris GRMN gesehen, wird auch der Mark X GRMN streng limitiert sein. Lediglich 350 Exemplare wird Toyota auf den Markt bringen. Der Preis liegt bei mindestens 5.130.000 Yen, was derzeit etwa 41.200 Euro entspricht. Für Märkte außerhalb Japans ist das Auto nicht vorgesehen, was wir wirklich sehr bedauern.

Bildergalerie: Toyota Mark X GRMN 2019