Anzeige

Das BMW M2 Coupé ist ein kompaktes Sportgerät der Extraklasse. Hinzu kommt die Formensprache mit breit ausgestellten Kotflügeln, die etwas an die wilden Tuning-Derivate der 02-Ära von Koepchen, Alpina und Co. erinnert. Mehr geht kaum. „Doch!“, sagen die Fahrwerksspezialisten von H&R aus Lennestadt, die ab sofort auch für den M2 ihr höhenverstellbares Federsystem (HVF) anbieten.

Variabel höhenverstellbar
Wichtig zu wissen: Das HVF-System findet bei Modellen mit dem optionalen adaptiven Fahrwerk ebenso Verwendung wie in der BMW-Standardversion. So oder so – die Serien-Dämpfer bleiben erhalten. Der Fahrzeugschwerpunkt wandert, variabel höhenverstellbar, an der Vorder- wie an der Hinterachse um 25 bis 40 Millimeter nach unten. Das sorgt für ein noch direkteres Einlenken und reduziert die Seitenneigung in schnellen Kurven, ohne dass man auf Fahrkomfort verzichten muss, so H&R. Auch die Optik profitiert von der Maßnahme. Der Preis: 729 Euro.

Spurverbreiterungen aus Alu
Ebenfalls erhältlich sind H&R „Trak +“-Spurverbreiterungen aus hochzugfestem Aluminium, mit denen Serien- wie Zubehörräder formatfüllend in den Radhäusern stehen und sich millimetergenau an den Außenkanten der Kotflügel ausrichten lassen. Sie sind zu Preisen ab 85 Euro pro Achse erhältlich. Weiterhin im H&R-Lieferprogramm Sportfedern, Monotube-Gewindefahrwerke und Sport-Stabilisatoren. Alle H&R Produkte sind zu 100 Prozent „Made in Germany“ und verfügen stets über die erforderlichen Teile-Gutachten.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Höhenverstellbares Federsystem für BMW M2