Anzeige

Wenn es um optimierte Fahrwerkskomponenten geht, gehört H&R aus Lennestadt zu den ersten Adressen. Nun bieten die Sauerländer höhenverstellbare Federsysteme (HVF) für den Audi A5 Sportback (quattro und 2WD) an. Bei diesen bleiben die Serien-Stoßdämpfer erhalten, und zwar auch bei den aktiven MRC-Fahrwerken.

Variable Tieferlegung vorn und hinten
Die Profis von H&R ermöglichen mit ihrem A5-Update eine variable Tieferlegung zwischen 20 bis 40 Millimeter an beiden Achsen. So kann der Abstand der Räder zum Radausschnitt exakt nach eigenem Gusto kalibriert werden. Die penibel auf die Audi-Dämpfer abgestimmten Federn sowie der tiefere Fahrzeugschwerpunkt verringern die Karosserieneigung in schnellen Kurven und sorgen für ein perfektioniertes Einlenkverhalten, so der Tuner. Dennoch bleibt der Fahrkomfort dank ausreichendem Restfederweg erhalten. Das tiefere Eintauchen der Räder unterstreicht zudem die sportliche Linie des viertürigen Coupés. Das HVF für den A5 Sportback B8 (B9) ab Baujahr 2016 kostet 642 Euro.

Spurverbreiterungen ebenfalls verfügbar
Im H&R-Lieferprogramm sind nach wie vor Sportfedern, Monotube-Gewindefahrwerke und Trak+-Spurverbreiterungen für den A5. Letztere sind von acht bis 60 Millimeter pro Achse verfügbar, um Serien- wie Nachrüsträder millimetergenau an den Radhauskanten auszurichten. Alle H&R Produkte sind zu 100 Prozent „Made in Germany“ und verfügen stets über die erforderlichen Teile-Gutachten.

Lesen Sie auch:

Höhenverstellbare Federsysteme für den Audi A5