Corsa GSi kehrt als Light-OPC mit 1,4-Liter-Turbo zurück

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, nun ist es auch offiziell klar: Der neue Opel Corsa GSi kriegt den bekannten 1,4-Liter-Turbo mit 150 PS. Über ein „knackig-kurz übersetztes“ Sechsgang-Schaltgetriebe geht die Kraft an die Vorderräder. Laut Opel wurde beim GSi Wert auf ein optimiertes Ansprechverhalten gelegt. Besonders im zweiten und dritten Gang verspricht man „außergewöhnliche Durchschlagskraft“. Das maximale Drehmoment von 220 Newtonmeter liegt zwischen 3.000 und 4.500 Touren an. Der Euro-6d-Temp-Antrieb sei „bestens zugeschnitten auf einen beherzten Fahrstil“. Von 0-100 km/h geht es im GSi in 8,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 207 km/h.

Recaro-Performancesitze auf Wunsch
Es bleibt also dabei: Den Part des Topsportlers überlässt der Neuzeit-GSi dem 207 PS starken Corsa OPC. Wie beim kürzlich präsentierten Insignia GSi handelt es sich auch hier eher um eine sehr dynamische Ausstattungslinie mit kompetenten Handling-Eigenschaften und deftigem Design. Hot-Hatch-Feeling erzeugt der neue Corsa GSi mit diversen optischen Anleihen beim potenten OPC-Bruder. Dazu gehören die aggressivere Frontschürze mit chromumrandeten Lufteinlässen, die sportlich ausgeschnittene Motorhaube, große Räder (auf Wunsch bis zu 18 Zoll mit 215/40er-Bereifung), Carbonlook-Außenspiegel und ein standesgemäßer Dachflügel. Die Heckschürze erinnert ebenfalls an den stärkeren OPC, der GSi muss anders als dieser aber mit einem Chrom-Endrohr auskommen. Innen warten auf künftige GSi-Piloten ein Sport-Lederlenkrad und Alupedale. Optional wird man von den hervorragenden Recaro-Performancesitzen in die Mangel genommen.

Fahrwerk vom Corsa OPC
Spaß auf kurvigen Landstraßen steht laut den Opelanern beim Corsa GSi ganz oben auf der Speisekarte. Deshalb gönnt man dem grundsätzlich dreitürigen Corsa GSi das Nürburgring-erprobte Fahrwerk und die Lenkung aus dem stärkeren Corsa OPC. Eine GSi-Bremse mit roten Bremssätteln ist ebenfalls an Bord. „Präzise Athletik, außergewöhnliches Handling und kurze Bremswege“ seien im kleinsten GSi angesagt. Preislich dürfte sich der neue Corsa GSi knapp über dem ebenfalls 150 PS starken Corsa S (ab 18.740 Euro) einordnen. Der Marktstart ist erfolgt im Sommer 2018.

Lesen Sie auch:

Opel Corsa GSi kriegt 150 PS