Dachboxen, Fahrradträger und mehr

Das nennt man wohl einen vollen Erfolg: Von Januar bis März 2018 konnte Opel 4.387 Neuzulassungen des Grandland X in Deutschland verbuchen. Damit macht der Tiguan-Rivale bereits 7,6 Prozent der hiesigen Opel-Verkäufe. Jetzt legt man nach und präsentiert einiges an praktischem Zubehör.

Mehr Stauraum auf dem Dach
Wer oft mit Kind und Kegel reist oder sich jedes verfügbare Wochenende ins Skigetümmel wirft, dürfte sich über die Auswahl an Transport- und Trägersystemen für den Grandland X freuen. Grundlage ist ein Aluminium-Basisträger für rund 200 Euro, je nach Gusto gibt es Anbauten des Opel-Partners Thule. So können diverse Boxen unterschiedlicher Designs und Größen auf dem Dach montiert werden. Als Beispiel nennt Opel einen hauseigenen Staukoffer des Formats 2.050 mal 840 mal 450 Millimeter, durch den das Gepäckvolumen um 460 Liter wächst. Trotz 2,05 Meter Länge (gut für Skier) kann die Heckklappe regulär geöffnet werden. Preis: 599 Euro.

Für Sport und Tier
Wer gerne ans Wasser fährt, bekommt für 100 Euro einen Surfboard-Träger, auch spezielle Ski- und Snowboard-Ausführungen hält Opel bereit. Hinzu kommen mit Edelstahl verstärkte Alu-Trittbretter (990 Euro), um besser an das Dachgepäck zu gelangen. Wer sich mit dem stets allradlosen Grandland X wirklich ins Gelände wagt, sollte die Laderaumschale (70,50 Euro) ordern, um schmutzige Schuhe und ähnliches zu verstauen. Hundebesitzer werden das Laderaumtrenngitter für 217 Euro zu schätzen wissen, damit Bello auf Distanz bleibt.

Individuell praktisch
Neben Schmutzfängern für die Radhäuser, Auto- und Laderaumteppichen, OPC-Edelstahlpedale sowie Baby- und Kindersitzen gibt es für den Opel Grandland X ein sogenanntes „FlexConnect“-System. An den Kopfstützen der Vordersitze wird ein Basisträger montiert, an dem verschiedene Aufsätze für die Fondinsassen angebracht werden können. Im Angebot sind Haken, Kleiderbügel, Tablet-Halterung oder auch ein Klapptisch. Hierfür nennt Opel noch keine Preise.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Opel Grandland X: Neues Zubehör