Produktionsrekord für eine echte Offroad-Ikone

Gerade erst hat Mercedes ganz offiziell die Tücher vom ersten Pick-up der Marke gezogen, der X-Klasse, da feiert der Hersteller auch schon den nächsten Offroad-Meilenstein. Bei Magna Steyr in Graz hat nämlich jetzt die 300.000ste G-Klasse die Produktionslinie verlassen, wo das Modell seit 1979 im Auftrag von Mercedes gebaut wird.

Kooperation ab 1972
Aber von vorne: Die Entwicklung der G-Klasse beginnt im Jahr 1972 mit einem Kooperationsvertrag zwischen der damaligen Daimler-Benz AG (heute Daimler AG) und Steyr-Daimler-Puch (heute Magna Steyr). Im Jahr 1975 fällt die Entscheidung für den Serienstart der G-Klasse. Gleichzeitig wird der Bau eines neuen Werks in Graz beschlossen, wo die Fahrzeuge seither überwiegend in Handarbeit hergestellt werden.

Absatzrekorde seit 2009
,Die G-Klasse ist der ultimative Offroader. Durch eine konstante Evolution ist sie heute wie damals auf dem aktuellen Stand der Technik", sagt Dr. Gunnar Güthenke, Leiter Produktbereich Geländewagen bei Mercedes. ,300.000 produzierte G-Klassen sind ein beeindruckender Meilenstein. Das Team, das an diesem Erfolg maßgeblich beteiligt ist, umfasst Mitarbeiter, die schon seit 38 Jahren Teil der Geschichte der G-Klasse sind." Tatsächlich wächst der Absatz des Fahrzeugs seit 2009 kontinuierlich. So wurden 2016 insgesamt 20.000 Einheiten verkauft. Wenn die aktuelle Entwicklung anhält, könnte noch vor 2025 die 500.000er-Marke geknackt werden.

Blauer V8-Offroader mit Dachträger
Kommen wir aber zum Jubiläumsfahrzeug: Das Besondere an dieser G-Klasse ist, dass Fans auf der ganzen Welt über die Ausstattungsdetails und die Spezifikationen abstimmen konnten. Das Ergebnis ist ein G 500 in der etwas umständlich benannten Lackierung ,designo mauritius blau metallic". Im Innenraum wurde das Sondermodell mit schwarzen Ledersitzen samt weißer Kontrastnähte ausgestattet. Ein Offroad-Paket mit 16-Zoll-All-Terrain-Reifen sowie ein Dachträger runden das kantige SUV ab.

Der weitere Weg ...
Sie wollen den weiteren Weg des 422 PS starken G 500 verfolgen? Die zukünftigen Abenteuer der 300.000sten G-Klasse können unter #Gventure300K in den sozialen Medien verfolgt werden.

Lesen Sie auch:

Die 300.000ste Mercedes G-Klasse