Außen wie innen aufgewertet und erstmalig mit Log-In

Auf dem Genfer Automobil-Salon (3. bis 13. März 2005) stellt Mazda die überarbeitete Version des 6 vor. Mit dezenten Neuerungen soll das sportliche Mittelklasse-Modell bereits im Frühsommer zu den Händlern kommen. Die Modifikationen betreffen alle drei Karosserie-Varianten, also Stufenheck, Fließheck und Kombi.

Leicht geliftet
Die optischen Maßnahmen betreffen vor allem die Front. Dazu gehören markantere Lufteinlässe in der Frontschürze, schlankere Klarglas-Scheinwerfer, ein neu geformter Kühlergrill, geänderte Stoßfänger und neue Einfassungen aus geschwärztem Chrom für Scheinwerfer. Am Heck haben die Rückleuchten ebenfalls neue Einfassungen erhalten und die Auspuffendrohre wurden neu gestaltet.

Jetzt mit Log-In
Im Interieur hat Mazda unter anderem Stoffe und Materialien, die Sitze und das Design der Mittelkonsole geändert. Die Modifikationen umfassen neu gestaltete Rundinstrumente, zusätzliche Haltegriffe an den Türen und eine in Dunkel-Titan gefärbte Mittelkonsolen-Blende. Das schlüssellose Zugang- und Startsystem Log-In, eine Memory-Funktion für die elektrische Sitzverstellung, Regensensor, automatische Licht-Funktion, Diebstahlwarnsystem und halbschalenförmige Vordersitze gehören dagegen zu den komfortsteigernden Neuheiten im Innenraum.

Gedämpftere Akustik
Schließlich konnte nach Aussage von Mazda durch eine neue Rad-/Reifenkombination, dem zusätzlichen Einsatz von geräuschdämmenden Materialien und weiterer Karosserieverstärkungen das Geräuschniveau gesenkt werden.
(mh)

Nase geputzt: Mazda 6