Ganz nach Geschmack: Einmal knallig und einmal traditionell

Daihatsu eröffnet die Frischluftsaison 2005 mit zwei Sondermodellen seines Mikro-Roadsters Copen. Das mit 68 PS nicht gerade sportlich motorisierte Auto wiegt lediglich 830 Kilo und bringt es so auf gute Fahrleistungen: Es schafft den Sprint auf Tempo 100 in 11,7 Sekunden. Der schicke Daihatsu ist nur als Rechtslenker erhältlich und kostet 17.200 Euro. Auf der Leipziger Automesse AMI präsentiert der japanische Hersteller vom 2. bis 10. April 2005 den Copen Classic und den Copen Sunshine. Die beiden Modelle sind kaum teurer als die Serienversion, bieten aber einige Zusatzausstattung.

Classic: Außen grün, innen braun
Der Classic besitzt eine dunkelgrüne Perleffekt-Lackierung, braune Ledersitze, braune Türverkleidungen sowie ein Lenkrad in Holzdekor mit Lederapplikationen. Sitzheizung für Fahrer- und Beifahrersitz sowie eine Kunststoffpersenning zur Abdeckung des geöffneten Aluminium-Faltdaches sind ebenfalls an Bord. Das Sondermodell kostet 17.299 Euro und bietet einen Preisvorteil von 1.301 Euro.

Sunshine: Außen gelb, innen rot
Bleibt der Classic eher bei traditionellen Roadsterfarben, so kommt der Sunshine richtig knallig daher: Außen erstrahlt er in Gelb; die Innenausstattung lädt mit roten Ledersitzen und roten Türverkleidungen zum Frühjahrsausflug ein. Er besitzt außerdem ein Sportfahrwerk mit Gasdruck-Stoßdämpfern. Auch er hat serienmäßig eine Kunststoffpersenning an Bord. Der Sunshine ist ab 17.349 Euro erhältlich. Der Preisvorteil beträgt 1.001 Euro.
(sl)

Copen-Sondermodelle