Titanium und Titanium X jetzt Bestandteil der Modellpalette

Feingeschliffen, technisch aufgepeppt und mit zwei neuen Ausstattungen fährt der Ford Mondeo ins Frühjahr 2005.

Alu-Look im Innenraum
Die beiden neuen Ausstattungen heißen Titanium und Titanium X. Bis dato waren sie als limitierte Editionsmodelle bekannt. Als Alternative zu Ghia und Ghia X bietet Titanium ein exklusives, mehr technikbetontes Ambiente. So gibt es Alu-Look an Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidungen sowie dunkel getönte Scheiben.

16- oder 17-Zöller
Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen von Titanium gehören 16-Zoll-Alus mit verchromten Nabenkappen (Titanium X: 17-Zoll-Räder im Fünfspeichen-Design) und Ladekantenschutzleiste im Aluminium-Look mit Kratzschutz-Blende für die Turnier-Versionen.

Preis gleicht dem Ghia
Vom Preis her sind Ford Mondeo Titanium und Titanium X identisch mit Ghia und Ghia X: Die Viertürer mit 1,8-Liter-Motor mit 110 PS von Titanium und Ghia kosten jeweils 23.700 Euro, die Titanium-X-und Ghia-X-Versionen mit 125 PS starkem 1,8-Liter-Benzinmotor 27.500 Euro.

Geänderte Stoßfänger, neue Rückleuchten
Ein leichtes Facelift gibt es für alle Karosserie-Varianten: Bei den vier- und fünftürigen Modellen sorgen unter anderem Chrom-Accessoires, neu gestaltete Rückleuchten und geänderte Stoßfänger mit integrierten Reflektoren für eine frische Note. Der zweigeteilte Kühlergrill des Mondeo sieht nun ebenfalls anders aus und darf nun Waben tragen. Die Stoßfänger sind in Wagenfarbe lackiert.

Andere Bezugsstoffe innen
Auch innen wurde geputzt: So stehen je nach Ausstattungsvariante neue Bezugsstoffe und verschiedene Farben zur Wahl. In den höheren Ausstattungsversionen gibt es außerdem Chromelemente.

Trend aufgewertet
Auch die Ausführung Trend wird in der neuen Modellgeneration mit verschiedenen Details weiter aufgewertet. Dazu gehören neue 16-Zoll-Radabdeckungen, verchromte Türinnengriffe und das Audiosystem 5000C.

Rückwärtsgang mit Sperre
Zu den technischen Neuerungen gehört ein frisch abgestimmtes Bremssystem, das präziser und feinfühliger agieren soll. Darüber hinaus wurde bei den Varianten mit manuellem Durashift Sechsgang-Schaltgetriebe die Hebelmechanik überarbeitet und verfeinert. Zum Einlegen des Rückwärtsgangs muss jetzt ein Ring unter dem Schalthebelknopf gezogen werden, was ein Verschalten unwahrscheinlicher macht. Auch an der Fahrwerksabstimmung wurde gefeilt und die Mischung aus Sportlichkeit und Komfort optimiert.

Komfortabel und kompatibel
Für Mobiltelefonierer stehen drei unterschiedliche Freisprechsysteme zur Verfügung, von denen zwei mit Bluetooth-Technologie ausgerüstet sind. Der Kunde hat dabei die Wahl zwischen dem kleinen Paket mit Bluetooth-Schnittstelle und Sprachsteuerung oder einem System mit zusätzlich integrierter Telefonhalterung.

Anschluss für MP3-Player
Auch die Nutzer moderner Audio-Systeme wie dem Apple-i-Pod und anderen MP-3-Playern profitieren: Eine 3,5-Millimeter-Audio-Standardbuchse im Handschuhfach des Fahrzeugs erlaubt es, die portablen Musiktechnologien über eine steckfertige Kabelverbindung mit dem Car-Entertainment-System zu verbinden und gespeicherte Musikdateien über die Soundanlage des Mondeo abzuspielen.
(hd)

Ford Mondeo frisch