Zusätzliche Pferdestärken dank moderner Elektronik

Immer mehr Autofahrer steigen um auf ,Super-Vergnügen" zum ,Diesel-Preis". Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass moderne Dieselmotoren Fahrspaß zu einem erschwinglichen Preis bieten. Wer dieses Vergnügen noch steigern will, der greift zum Chiptuning.

Erst DTI, jetzt auch CDTI
Schon länger hat Opel-Spezialist Irmscher leistungssteigernde Zusatz-Steuergeräte für die Fahrzeuge mit dem Blitz im Programm. Zum bisherigen Chiptuning für DTI-Motoren und den 3.0 CDTI gesellt sich seit kurzem die Möglichkeit, auch die kleineren CDTI-Aggregate mit einer Leistungsspritze zu versorgen. Dem 1,7-Liter-CDTI-Diesel verhilft Irmscher zu 120 PS und 280 Newtonmetern. Das entspricht zusätzlichen 20 PS und einem Anstieg des Drehmoments um 40 Newtonmeter. Um mehr als 40 Newtonmeter erhöht sich das Drehmoment auch beim größeren 1.9 CDTI nicht, die Leistung steigt hier jedoch um 25 PS und liegt nun bei 175 Pferdestärken.

Für unter 1000 Euro
Die Optimierung von Einspritzmenge, Einspritzzeitpunkt und Ladedruck soll laut Irmscher keinen Einfluss auf die Lebensdauer des Motors haben und sowohl für den 1.7 CDTI als auch für den 1.9 CDTI 925 Euro kosten. Günstiger fahren nur Besitzer eines 1.7 DTI. Ein Leistungskur für diesen Motor steht bei Irmscher mit 672 Euro in der Preisliste. Sie fällt jedoch auch deutlich geringer aus, als bei den moderneren Diesel-Motoren. Steigt die nominelle Leistung gerade einmal um zehn PS, sind es bei der Drehmomentkurve beachtliche 30 Newtonmeter.
(jk)

Bildergalerie: Irmscher Diesel-Tuning