Vier Tunnel mangelhaft. Davon drei in Italien und einer in Deutschland

Der ADAC hat die Ergebnisse seines alljährlichen Tunneltests bekannt gegeben. Nach vielen Jahren konnten 2005 erstmals auch wieder Tunnel in Italien unter die Lupe genommen werden. Die Blockade-Politik der italienischen Regierung hatte dies bisher verhindert. Drei Mal ,mangelhaft" auf der Strecke zwischen Cesena und Rom und zwei mit ,gut" bewertete Tunnel sind das Urteil der Tester.

Sechs aus 49
Ähnlich dem deutschen Lotto verhält es sich bei europäischen Tunneln. Bei sechs der 49 vom ADAC und seinen Partnerclubs überprüften Röhren ließen sich zum Teil erhebliche Mängel feststellen. Darunter mit dem Tunnel des Ruhrschnellwegs auf der A 40 leider wieder auch bei einer deutschen Unterführung. Vor allem die Kommunikation im Notfall und die schlechten Rettungswege tragen zu diesem Urteil bei. Des weiteren wurden die Tunnel am Düsseldorfer Flughafen und am Bürgerwald nur mit ,ausreichend" bewertet. Zweimal ,gut" und zwei ,sehr gut" retten Deutschland immerhin noch ins Mittelfeld.

Luxemburg und Österreich top
Die Testsieger kommen dieses Jahr punktgleich aus Luxemburg und Österreich. Hier sind der Markusberg und Ottersdorf bei Micheldorf das Maß der Dinge. Insgesamt befanden die Tester 16 weitere Tunnel mit ,sehr gut" und 14 andere ,gut". Besonders bitter: Von zwei norwegischen Röhren ist eine lediglich ,ausreichend", die andere gar ,bedenklich".
(jk)

Bildergalerie: Angst vor der Röhre