Mit einer Tonne Lebendgewicht und 150-Turbo-PS geht es flink ums Eck

Das Kirschblütenfest naht. Dieses in Japan groß gefeierte Fest anlässlich der ersten Kirschblüten nutzt der japanische Hersteller, um den Colt CZT auf den deutschen Markt zu bringen. Ab dem 7. Mai steht der schnelle Dreitürer für 18 490 Euro beim Mitsubishi-Händler.

Nutze den Tag
Nur wenige Wochen blühen die Kirschblüten und niemand weiß, wann die Pracht ein Ende hat. Also nutzen die Japaner die Zeit, die ihnen bleibt. Und mit dem kleinen Colt CZT verspricht dies gut zu gelingen. Der 1,5-Liter-Vierzylinder bekommt seine Atemluft vorgekühlt über einen Abgasturbolader und leistet 150 PS. Die beiden oben liegenden Nockenwellen betätigen 16 Ventile und sind variabel gesteuert. Diese Attribute verhelfen dem CZT zu einer Beschleunigung auf Tempo 100 in glatten 8 Sekunden. Erst bei einer Geschwindigkeit von 210 Km/h endet der Vorwärtsdrang. Vor allem kurvenreiche Straßen dürfte der sportliche Colt also gut zu nutzen wissen.

Außen und Innen
Damit sich der Colt CZT auch äußerlich von seinem zahmeren Kollegen CZ3 unterscheidet, hat ihn Mitsubishi mit allerlei Zubehör bedacht. Seitliche Luftführungen, ein Frontgrill in Maschenoptik und spezielle 16-Zoll-Leichtmetallfelgen machen den Unterschied zum CZ3 deutlich. Größer dimensionierte Front- und Heckspoiler tun ihr Übriges. Und auch beim Blick ins Innere offenbart sich der sportliche Anspruch sofort. Ein Lederlenkrad und Sportsitze mit ausgeprägten Führungswangen helfen dem Fahrer, den Scheitelpunkt der Kurve zu treffen und den Seitenhalt nicht zu verlieren. Gelochte Alu-Pedale, ein spezielles Instrumentendesign und Einstiegsleisten aus Edelstahl runden den optischen Eindruck ab.
(jk)

Mitsubishi Colt CZT