Einstiegsmodell ab 7.990 Euro zu haben

Am ersten Juni-Wochenende feiert der neue Chevrolet Matiz (früher Daewoo Matiz) seine Premiere bei den Händlern. Das Einstiegsmodell, der Matiz 0.8 S, ist ab 7.990 Euro erhältlich. Die Ausstattungsvariante 1.0 SE ist für 9.490 Euro zu haben. Die Top-Version 1.0 SX kostet 9.990 Euro. Voraussichtlich ab Herbst 2005 wird ebenfalls eine Automatikvariante, der 0.8 AT, für 10.290 Euro zu kaufen sein.

Gute Ausstattung ab Werk
Ab Werk ist das Basismodell mit Frontairbags für Fahrer und Beifahrer, ABS, Servolenkung, einer teilbaren Rückbank, elektrischen Fensterhebern vorne und Zentralverriegelung bestückt. Die Variante 1.0 SE bietet ein CD-Radio, die Klimaanlage, einen höhenverstellbaren Fahrersitz und eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung. Die Top-Version 1.0 SX verfügt zusätzlich über Seitenairbags, elektrische Fensterheber hinten und Nebelscheinwerfer. Zu den praktischen Details gehören ein Parkticket-Halter, Haken für Einkaufstaschen, Getränkehalter oder eine Multibox unter dem Beifahrersitz.

Weniger Verbrauch
Neu am Matiz ist nicht nur die Optik: So soll durch die Optimierung der Motoren der Geräuschpegel im Fahrzeug wesentlich gesenkt worden sein.
Beide Motorisierungen erfüllen überdies die Euro 4-Norm. In punkto Kraftstoffverbrauch ist der neue Matiz seinem Vorgänger um eine Nasenlänge voraus: Der 0,8-Liter-Motor mit 52 PS verbraucht 5,1 Liter Normalbenzin auf 100 Kilometer. Das sind 1,1 Liter weniger. Der Einliter-Motor mit 66 PS benötigt 5,6 Liter – damit einen Liter weniger als der alte Motor.
(hd)

Bildergalerie: Kleinster Chevy kommt