Jetzt Diesel-Partikelfilter serienmäßig

Am 9. Juli startet die neue, zweite Generation des Zafira. Die neue Version des Siebensitzers ist in allen Dimensionen gewachsen – vor allem ist sie aber 15 Zentimeter länger als die alte. Das maximale Ladevolumen nahm um 120 auf 1.820 Liter zu, in der Fünfsitzer-Konfiguration stehen nun 645 statt 600 Liter zur Verfügung. Im Wesentlichen unverändert blieb das Flex7-Konzept, das eine Verwandlung vom Siebensitzer zum Transporter ohne lästigen Sitzausbau ermöglicht.

Motoren zwischen 100 und 240 PS
Bei den Motorisierungen haben die Kunden die Wahl zwischen drei Diesel- und vier Benzintriebwerken. Die Topmotorisierung ist der 200 PS starke Zweiliter-Turbobenziner, der dem Zafira eine Spitze von rund 220 km/h ermöglicht. Darunter rangieren ein 2,2-Liter-Benzin-Direkteinspritzer mit 150 PS und ein neues 1,8-Liter-Triebwerk mit 140 PS. Den Einstieg markiert ein 105 PS starker 1,6-Liter-Motor mit der Twinport-Technologie. Drei 1,9-Liter-Turbodiesel komplettieren das Motorenangebot. Zu den Technikoptionen zählen ein Fahrwerk mit elektronischer Dämpferregelung sowie Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht. Premiere im neuen Zafira hat ein neuartiges Panoramadach.

Vier Ausstattungen
Angeboten wird die neue Version in vier Ausstattungslinien: als Einstiegsversion Zafira sowie als Edition, Sport und Cosmo. Serienmäßig an Bord sind bei allen Modellen elektrische Fensterheber vorn, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Tempomat sowie eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Alle Diesel werden serienmäßig mit einem wartungsfreien Partikelfilter ausgerüstet. Zum Sicherheitssystem aller Zafira gehören ein ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung und Kurvenbremskontrolle, ein Bremsassistent, ESP, Dreipunktgurte auf allen Plätzen, Frontairbags, Brust-Becken-Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer sowie Kopfairbags in Reihe eins und zwei.

Preis ab 19.990 Euro
Ab sofort kann der neue Zafira bestellt werden. Die Preise für die zweite Generation beginnen bei 19.990 Euro. Zum Vergleich: Bisher kostete der Einstieg 19.165 Euro. Doch ausstattungsbereinigt ist die Neuauflage um 370 Euro günstiger als der Vorgänger.

First Edition mit 1.220 Euro Preisvorteil
Schnell Entschlossene dürfen sich über das besonders preisattraktive Sondermodell Zafira First Edition freuen. Das limitierte Sondermodell ist bis zur Markteinführung am 9. Juli 2005 bestellbar, und bietet Klimaanlage, CD-Radio, 16-Zoll-Aluräder, das Flex-Organizer-Paket für komfortables Verstauen von Ladegut im Kofferraum, Gepäckraumabdeckung, Nebelscheinwerfer und einen Bordcomputer. Der Preisvorteil beträgt gegenüber einem entsprechend ausgestatteten Serienmodell 1.220 Euro.
(sl)

Der neue Opel Zafira