Das Rekord-Fahrzeug ist ein silberner Touran

Der Traum, hundertfacher Millionär zu sein, hat sich für Volkswagen erfüllt: In Wolfsburg lief am 24. Mai 2005 das 100millionste Fahrzeug mit dem VW-Zeichen vom Band. Es ist ein reflexsilber-metallic lackierter Touran 1.9 TDI. Das Jubiläumsfahrzeug wurde an Eva Luise Köhler, der Frau des Bundespräsidenten, übergeben. Es wird fortan für ACHSE, ein Netzwerk von Patientenorganisationen chronisch Erkrankter, unterwegs sein.

1945: Produktion begann mit dem Käfer
Der mittlerweile legendäre Käfer gründete vor 60 Jahren den Erfolg von Volkswagen. Im Jahr 1945 wurden 1.800 Fahrzeuge diesen Typs gefertigt. Bereits fünf Jahre später gab es den ersten Grund zum Feiern: Insgesamt 100.000 Käfer und Transporter T1 liefen bis 1950 vom Band.

23 Millionen: Golf überholt den Käfer
Es folgte eine stetige Erweiterung der Modellpalette: Sieben Käfer-Modelle und jetzt schon die fünfte Generation des Golf sind Meilensteine dieser Entwicklung. Im Jahr 2002 überholte der Golf den Käfer und stellte damit innerhalb der Marke Volkswagen einen neuen Rekord auf. 21,5 Millionen produzierte Käfer sowie 23 Millionen Golf und 13 Millionen gefertigte Passat stehen ebenso auf der Habenseite wie neun Millionen Polo.

Seit 1953 in Brasilien
Am Standort Wolfsburg hatte die Produktion 1945 mit dem Käfer begonnen. Die wachsende Modellvielfalt ließ auch neue VW-Werke entstehen: 1953 wurden Volkswagen do Brasil, 1955 Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover, 1956 Volkswagen of South Africa und 1957 das Werk Kassel gegründet. Im Jahr 1964 kamen Volkswagen de Mexico und das Werk in Emden hinzu.

Joint Venture mit China
Sechs Jahre später folgte die Gründung des Werks Salzgitter. Dort werden heute 270 Varianten der Otto- und Dieselmotoren gebaut. Ein Jahrzehnt später entstand die Produktionsstätte Volkswagen Argentina. Mitte der 80er Jahre erfolgte das erste Joint Venture in China, Shanghai Volkswagen (1985), das zweite 1991 mit FAW in Changchun. In Europa gründete Volkswagen in den 90-er Jahren Produktionsstätten in Polen (Poznan 1993, Polkowice 1998), in der Slowakei (Bratislava 1991, Martin 2000) sowie in Sachsen (Mosel/Zwickau 1990, Dresden 1998 und Stollberg 2003). Die Komponenten und Motoren für die Modelle liefern die VW-Werke in Braunschweig, Salzgitter, Chemnitz, Polkowice und Martin.

41 Modelle zur Wahl
Kunden haben mittlerweile die Wahlmöglichkeit aus 41 Modellen, vom Lupo bis hin zu Bussen und LKW. Volkswagen lieferte 2004 in mehr als 150 Ländern der Welt 3.064 Millionen Fahrzeuge aus (2003: 3.075). Die Marke Volkswagen-Pkw beschäftigt mehr als 133.000 Menschen weltweit.
(hd)

Bildergalerie: VW knackt den Jackpot