Partikelfilter für Astra aufpreispflichtig, bei Vectra, Signum und Zafira Serie

Den Common-Rail-Turbodiesel 1.9 CDTI von Opel gab es bisher in zwei Varianten, mit 120 und 150 PS. Nun kommt eine dritte Version mit 100 PS hinzu. Wie für die bekannten Motoren gibt es ab Sommer 2005 auch für die neue Variante einen Partikelfilter.

750 Euro Aufpreis
"In Deutschland entscheiden sich bei steigender Tendenz derzeit mehr als 80 Prozent der Käufer eines Astra 1.9 CDTI für den wartungsfreien Diesel-Partikel-Filter", sagt Opel-Chef Hans H. Demant. Dennoch gibt es den umweltfreundlichen Filter beim Astra nicht serienmäßig. Er kostet wie bisher 750 Euro Aufpreis. Bei Vectra, Signum und Zafira ist der Filter dagegen immer an Bord.

Keine Additive, keine Wartung
Das Diesel-Partikel-Filter-System von Opel ist über eine elektronische Regelung in das Motormanagement integriert ist und arbeitet ohne Leistungsverlust oder Mehrverbrauch, so Opel. Anders als bei dem System von PSA Peugeot Citroën braucht dieses keine Kraftstoffadditive. Ein weiteres Plus: Der Filter ist über das gesamte Fahrzeugleben wartungsfrei.

Filter für weitere Modell- und Motorvarianten
Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage bietet Opel das DPF-System künftig auch für andere Modell- und Motorvarianten an. So gibt es den Motor 3.0 V6 CDTI für Vectra und Signum ab Herbst 2005 serienmäßig mit Partikelfilter. Auch der 1.3 CDTI wird noch vor Jahresende 2005 mit Filter erhältlich sein; die 1,7-Liter-CDTI-Modelle rüstet Opel erst ab Sommer 2006 entsprechend aus.
(sl)

Opel: Neuer 100-PS-Diesel