Concept Car zeigt optisch nur wenig Änderungen gegenüber dem aktuellen Focus

Im Herbst kommt der neue Ford Focus. Nun präsentiert Ford eine Studie der viertürigen Version bei der Automesse Auto China 2004 in Peking. Wir zeigen Ihnen erste Bilder.

Weiterentwicklung, keine Revolution
"Erkennbar als Ford und als Focus, ist die Studie der Ford-Focus-Limousine der neuen Generation eine verfeinerte Weiterentwicklung des Vorgängers," sagt Paul Gibson, Designchef von Ford im asiatisch-pazifischen Raum. Die Studie zeigt ihre europäischen Wurzeln durch klare, straffe Linien und einem aggressiven Auftritt. Ein wenig erinnert das Auto an den Opel Vectra.

LED-Leuchten mit hellem Lichtring
Eine Besonderheit stellen die Leuchten dar. In Zusammenarbeit mit Osram entwickelt, wird hier neueste LED-Technik verwendet, so Ford. Die Frontleuchten zeigen im angeschalteten Zustand einen durchgehenden Lichtring. Er produziert ein kühles weißes Licht hoher Leuchtkraft. Auch wenn sie ausgeschaltet sind, haben die Scheinwerfer das Aussehen von dickem Glas. Denselben Lichtring wie die Hauptscheinwerfer zeigen die Nebelscheinwerfer. Auch die Rückleuchten nutzen LED-Technik. Hier entwickelten die Designer ein dreidimensionales Leuchtendesign.

19-Zoll-Räder und ausgestellte Radhäuser
19-Zoll-Räder im Sieben-Speichen-Design und betonte Radhäuser stehen für Fahrdynamik. Der Lack des Focus-Viertürers ist Silber-Metallic mit einem Schuss Blau.
(sl)

Neuer Focus