Aerodynamik-Tuning, Innenraum-Accessoires und 25 PS mehr für Top-Diesel

Am 9. Juli 2005 kommt der neue Opel Zafira auf den Markt. Gleich zu Beginn bietet Opel-Veredler Irmscher ein Karosseriestyling und Accessoires für den Fahrzeuginnenraum an. Eine Frontspoilerlippe, Seitenschweller und ein Dachspoiler sollen der Karosserie eine individuelle Optik und zusätzlichen Abtrieb verleihen. Ein veränderter Kühlergrill im Wabendesign mit Edelstahlzierleiste bestimmt die Front. Der Seitenansicht verleihen verchromte Türgriffblenden sowie eine auffällige Tankdeckelblende zusätzlich Akzente.

Innen mehr Komfort
Über Edelstahl-Einstiegsleisten mit dem Irmscher-Schriftzug gelangt man in den Innenraum. Hier werden die Sitze mit einer Lederausstattung versehen. Irmscher erfüllt seinen Kunden jeglichen Wunsch in puncto Material, Farbe und Verarbeitung. Ob Sitzpolster, Seitenverkleidungen oder Mittelarmlehne: Nahezu alle Elemente im Fahrzeug werden auf Wunsch in erstklassiger Qualität beledert. Weitere Details aus dem Programm für den Zafira sind Chromblenden für die Türinnengriffe und Alu-Pedale.

25 PS mehr für den 150-PS-Diesel
Auch mehr Leistung spendiert Irmscher dem Minivan, allerdings nur der 150-PS-Variante des 1,9-Liter-Turbodiesels. Für 926 Euro bekommt man 25 Zusatz-PS und 40 Newtonmeter mehr Drehmoment. Mit einer Tieferlegung um drei Zentimeter verleiht Irmscher dem Auto dynamischere Fahreigenschaften. Bei den sportlichen Felgendesigns kann der Kunde zwischen zwei Typen wählen. Beide Räder gibt es in 18 Zoll mit Bereifung der Größe 225/40. Außerdem wird ein Edelstahl-Nachschalldämpfer mit elliptischem Doppelendrohr angeboten.

Irmscher tunt Opel Zafira