Der D5-Motor geht in das Modelljahr 2006 mit Filter und mehr Power

Für das Modelljahr 2006 hat die schwedische Marke Volvo seine Dieselmotoren sauberer gemacht. Die Fünfzylinder der Baureihen S60, V70, XC70 und XC90 wird es serienmäßig mit Rußpartikelfilter geben. Der wartungsfreie Filter soll auf eine Haltbarkeit von 240.000 Kilometern ausgelegt sein. Eine an sich saubere Lösung, die jedoch mit höheren Preisen einhergehen wird. Somit muss der Kunde je nach Modell zwischen 600 und 1.350 Euro mehr bezahlen. Dafür bekommt man zumindest im Falle des D5-Motors immerhin auch mehr Leistung. Statt der bisherigen 163 PS wurde, dank einer technischen Überarbeitung, die Maximalleistung auf 185 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment gesteigert. Damit stieg im Falle des XC70 D5 die Höchstgeschwindigkeit von 200 auf 210 km/h. Den Durchschnittsverbrauch gibt Volvo unverändert mit 7,6 Litern an. Der Preisanstieg von 600 Euro auf 38.950 Euro für den XC70 D5 fällt angesichts des Gebotenen moderat aus.

Kleiner Diesel mit Filter-Option
Die Modelle S40 und V50 mit dem 1,6-Liter-Vierzylinder-Diesel wird es im Modelljahr 2006 optional mit Rußpartikelfilter geben. Hier kommt noch die erste Filter-Generation aus dem PSA-Konzern zum Einsatz. Dieses System benötigt zur Verbrennung der Rückstände ein Nachfüll-Additiv. Der Vorrat hält etwa 60.000 Kilometer, der Filter selbst nur 100.000 Kilometer. Der Aufpreis für den Filter beträgt 600 Euro, dafür unterschreiten nur die mit Rußpartikelfilter ausgerüsteten Modelle die Abgasgrenzwerte der Euro-4 Abgasnorm.
(mh)

Bildergalerie: Volvo-Dieselmotoren in 2006