Auf einigen Märkten verkauft Porsche 30 Prozent mehr Autos als im Vorjahr

Porsche bleibt auf Wachstumskurs. In den ersten zehn Monaten des Geschäftsjahres 2004/05 konnte der Hersteller seinen Absatz und den Umsatz steigern. Vom 1. August 2004 bis 31. Mai 2005 legte der Konzern gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,4 Prozent auf 5,34 Milliarden Euro zu.

Sportwagen als Wachstumstreiber
Porsche hat in den ersten zehn Monaten des laufenden Geschäftsjahres 13,3 Prozent mehr Autos als im Vorjahreszeitraum verkauft. Der Absatz stiegen somit auf insgesamt 69.685 Fahrzeuge. Die Zuffenhausener führen dies vor allem auf die erfolgreiche Einführung der neuesten Sportwagengeneration zurück. So zogen die verkauften Stückzahlen der 911-Baureihe bis Ende Mai um 21 Prozent auf 22.973 Fahrzeuge an.

Mehr Boxster verkauft
Auch die Verkäufe der überarbeiteten Boxster-Baureihe, die erst Ende November 2004 auf dem Markt eingeführt wurde, nahmen um 16 Prozent auf 12.166 Einheiten zu. Den Hochleistungs-Sportwagen Carrera GT konnte Porsche in den ersten zehn Monaten 549 mal an zahlungskräftige Kunden vermitteln – im Vorjahreszeitraum waren es lediglich 124 Supersportler.

Sportlicher Geländegänger sehr gefragt
Der Cayenne erfreut sich weltweit einer anhaltend starken Nachfrage. Bis Ende Mai 2005 wurden 33.997 Einheiten des sportlichen Geländewagens verkauft. Das entspricht einem Plus von 6,6 Prozent. Nach wie vor entfielen auf Nordamerika und Deutschland mehr als die Hälfte des Absatzes. Über die stärkste Wachstumsdynamik verfügten jedoch Spanien, Italien sowie die Region Mittlerer Osten. Hier legte der Cayenne jeweils um rund 30 Prozent zu.

Produktion ausgeweitet
Porsche hat das Produktionsvolumen erneut ausgeweitet. Insgesamt wurden in den ersten zehn Monaten des Geschäftsjahres 2005 72.942 Fahrzeuge gefertigt. Das entspricht einem Plus von 9,8 Prozent. Der größte Anteil mit 33.855 Einheiten entfiel auf den Cayenne. Die Produktionszahl des 911 zog um 12,1 Prozent auf 23.033 Fahrzeuge an, während vom Boxster 15.483 und vom Carrera GT 571 Fahrzeuge gefertigt wurden.

Ausblick in die Zunkunft
Porsche steuert nach eigenen Angaben auch im laufenden Geschäftsjahr 2004/05 eine neue Bestmarke beim Absatz an. Insgesamt sollen nach 76.827 Einheiten im Vorjahr nun mehr als 80.000 Fahrzeuge abgesetzt werden. Auch der Umsatz soll einen neuen Höchstwert erreichen.
(jk)

Bildergalerie: Porsche ganz vorne