Der neue Sportvan wird wie der Mondeo im belgischen Genk gebaut

Auf dem Genfer Autosalon 2005 zeigte Ford in einer Weltpremiere die Minivan-Studie SAV Concept. Die Zukunftsvision kombinierte den Komfort und das flexible Raumkonzept eines Vans mit der Dynamik und der kraftvollen Optik eines Sportwagens. Nun gab Ford offiziell grünes Licht zur Serienversion, die auch die neue Design-Richtung von Ford in Europa zeigen soll.

Viel Dynamik im Blechkleid
Die Karosserie des Ford SAV Concept ist betont sportlich. So wird die Silhouette des SAV Concept von einer langen Frontschutzscheibe und nach hinten abfallender Dachlinie geprägt. Auffällig sind die großen Doppelscheinwerfer. Die profilierte Motorhaube und die Frontschürze fassen den tief eingezogenen, trapezförmigen unteren Kühllufteinlass ein. Der Stoßfänger verfügt im unteren Bereich über große Einlässe für die Bremsenkühlung, eingerahmt von Aluminium.

Ein schöner Rücken
Die Rückansicht des SAV Concept zeichnet sich durch die ungewöhnliche Form der Heckscheibe und markante Rücklichter aus. Großzügig dimensionierte, eckige Doppelrohre der Abgasanlage, ausgeformte Radhäuser und 21 Zoll große Leichtmetallräder sorgen für noch mehr Dynamik.

Zweite Reihe mit Pfiff
An Bord der Studie lassen sich die drei Einzelsitze der zweiten Reihe von elektrischen Stellmotoren individuell positionieren. Dabei gleitet der mittlere Sitz nach hinten und bezieht eine Position zwischen speziell ausgestalteten Gepäckkoffern, die zugleich als Armlehnen dienen. So entsteht eine großzügige Beinfreiheit für den Passagier in der hinteren Reihe. Anschließend rücken die beiden Außensitze der Mittelreihe ein Stück weit in Richtung Fahrzeugmitte, wodurch die Ellbogenfreiheit auf beiden Plätzen sehr groß wird.

Leder und Alu
Leder und atmungsaktive Stoffe sollen an hochwertige Sportkleidung erinnern. Schalthebel, Handbremshebel und die Belüftungsöffnungen des Armaturenbretts tragen titanfarbige Aluminium-Verzierungen.

Leuchtend Orange
Ansonsten wirkt das Interieur betont sportlich – vom Lenkrad mit seinen integrierten Schalt-Tasten bis hin zu den ergonomisch gestalteten Sportsitzen. Die Innenausstattung des Show-Car korrespondiert mit gedeckten Schiefer- und Zinntönen und in Orange abgesetzten Design-Details mit der Außenfarbe. So erstrahlen die Anzeigenadeln von Drehzahlmesser, Tachometer sowie den Uhren für Wassertemperatur und Tankfüllung in leuchtendem Orange. Selbst das Nachtdesign der Schalter und Bedienknöpfe glimmt in dieser Farbe auf.

Bildergalerie: Ford-Van für den Sportfan