Hohe Spritpreise machen Alternativen zunehmend attraktiver

Angesichts der hohen Benzinpreise wird Erdgas als alternativer Treibstoff immer attraktiver. Erdgasfahrzeuge sind hierzulande eine Randerscheinung. Unverständlich eigentlich. Erdgasfahrzeuge sind alltagstauglich und bieten ein hohes Sparpotenzial. Insofern sind sie ein Muss für jeden Sparfuchs. Unter anderem Volkswagen hat seit Jahren einen Erdgas-Fahrzeug im Programm: den Golf Variant Bi Fuel. Im Erdgasbetrieb liegen seine Kraftstoffkosten bei rund vier Euro pro 100 Kilometer.

Für zwei Treibstoffarten geeignet
Das Problem der wenigen Erdgastankstellen löst der Golf Variant Bi Fuel wie andere bivalente Fahrzeuge auf elegante Weise: er kann wahlweise mit Benzin und Erdgas fahren. Wer im Cockpit per Knopfdruck auf Erdgas als Energiequelle umschaltet, senkt die Kraftstoffkosten pro 100 Kilometer um fast sechs Euro. Bei 15.000 Kilometern Jahresfahrleistung ergibt sich so eine Ersparnis von über 800 Euro.

Viele tausend Euro Ersparnis möglich
Und das auf lange Sicht. Bis Ende 2020 gilt für Erdgas an der Zapfsäule ein reduzierter Mineralölsteuersatz. Darüber hinaus werden erdgasbetriebene Fahrzeuge durch zahlreiche lokale Gasversorgungsunternehmen oder Stadtwerke gefördert. Bis zu 3.000 Euro pro Fahrzeug können hier je nach Region in Anspruch genommen werden.

Mehrkosten schnell amortisiert
Der Golf Variant Bi Fuel wird ab 23.975 Euro angeboten und kostet damit aufgrund des komplett dual ausgelegten Kraftstoffsystems 4.075 Euro mehr als ein identisch motorisierter Golf Variant 2.0 mit 115 PS. Bei einem Erdgaspreis, der in Benzinliter gerechnet nur 0,47 Euro entspricht und der Fördermaßnahmen amortisieren sich Mehrkosten für die Anschaffung des Bi Fuel bereits im Laufe des zweiten Betriebsjahres.

Sondermodell mit Preisvorteil
Aktuell bietet VW das Sondermodell Golf Variant Bi Fuel Ocean an. Es verfügt zusätzlich über eine Klima- und Audioanlage. Der Preis: 24.850 Euro. Zur Grundausstattung aller Golf Variant Bi Fuel gehören übrigens sechs Airbags, vier elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung und das elektronische Stabilitätsprogramm ESP.
(mh)

Viel Geld sparen mit Erdgas