Sondermodell bietet einen Preisvorteil von 1.500 Euro

Mit dem neuen Sondermodell Ibiza Amaro bietet Seat ein Einstiegsmodell für unter 10.000 Euro an. Der Dreitürer kostet 9.990 Euro. Er hat Front- und Seitenairbags, ABS, das Isofix-System für zwei Sitze, eine geteilt umlegbare Rücksitzbank sowie eine Außentemperaturanzeige an Bord. Im Vergleich zum Grundmodell Reference hat der Amaro allerdings mechanische Fensterheber vorn und keine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung. Insgesamt bietet der Amaro laut Seat einen Preisvorteil von 1.500 Euro.

13 wählbare Farben
Mit einer Vielzahl von optionalen Extras lässt sich der Amaro individuell gestalten: beispielsweise mit dem Kopf-Airbagsystem, verschiedenen Audiosystemen, mit einer Klimaautomatik, Leichtmetallrädern, Regensensor oder dem elektrischen Glas-Schiebe-Hubdach. Das Sondermodell gibt es in 13 verschiedenen, zum Innenraum abgestimmten Karosseriefarben.

1,2-Liter-Motor
Motorisiert ist das Sondermodell mit dem 1,2-Liter-Dreizylinder-Benziner, der 64 PS leistet. Der Verbrauch liegt bei 5,9 Litern. In Verbindung mit dem 5-Gang-Getriebe ermöglicht diese Motorisierung eine Höchstgeschwindigkeit von 166 km/h und beschleunigt in 14,9 Sekunden 0 auf 100 km/h. Der Motor erfüllt die Euro-4-Norm.
(hd)

Seat Ibiza Amaro