Negative Effekte beim Airbag-Aufprall sollen geringer ausfallen

Toyota hat einen neuartiges Airbag-System mit zwei Kammern entwickelt. Der besondere Clou der Neuheit: Der entfaltete Doppelkammer-Airbag hat in der Mitte eine Vertiefung. Im Gegensatz zu bestehenden Einkammer-Systemen soll der neue Airbag die Kräfte reduzieren, die unmittelbar nach seiner vollständigen Entfaltung auf den menschlichen Körper wirken. Damit, so Toyota, sollen negative Effekte (gebrochene Nase, geprellte Stirn) beim Aufprall gemindert werden. Wann und in welchen Modellen der neue Airbag zum Einsatz kommen könnte, ist bislang noch ungewiss.
(mh)

Bildergalerie: Neuer Airbag von Toyota