Außerdem: Neuer Motor im Meriva, neue Infotainmentsysteme und neue Sondermodelle

Opel vergrößert sein Angebot an Ecotec-Motoren mit der Benzinspar-Technologie Twinport. In Corsa und Agila kommt ab sofort ein neu entwickeltes 1,2-Liter-Twinport-Triebwerk mit einer Leistung von 80 PS zum Einsatz. In Kombination mit der Easytronic soll es mit 5,3 Litern Durchschnnttsverbrauch bis zu zwölf Prozent weniger Kraftstoff benötigen als das alte 75-PS-Aggregat.

Schneller geworden
Gleichzeitig verbesserten sich die Fahrleistungen: Den Sprint von Null auf 100 km/h absolviert der Corsa 1.2 Twinport in 12,5 Sekunden (zuvor 13 Sekunden), die Höchstgeschwindigkeit stieg um fünf auf jetzt 175 km/h.

Auch im Agila
Im Agila reduziert sich mit dem neuen 1.2 Twinport-Motor der Verbrauch gegenüber dem 75-PS-Vorgänger-Modell um knapp fünf Prozent von 6,3 auf 6,0 Liter pro 100 Kilometer. Gleichzeitig steigt die Höchstgeschwindigkeit von 155 auf 161 km/h, die Beschleunigungszeit aus dem Stand auf Tempo 100 verbessert sich von 13,5 auf 13,2 Sekunden.

Meriva: 1.4 statt 1.6
Im Meriva löst der 90 PS starke 1,4-Liter-Twinport-Motor den bisher angebotenen 1,6-Liter-Zweiventiler mit 87 PS ab. Der neue Motor soll 15 Prozent weniger verbrauchen als der Vorgänger. Alle Twinport-Motoren erfüllen die Euro 4-Abgasnorm.


Neue Infotainment-Systeme
Neu sind auch die im Astra eingeführten Infotainment-Systeme mit digitalem Soundprozessor und intuitivem Bedienkonzept für Agila, Corsa und Meriva. Das neue Angebot umfasst, je nach Modell, Geräte mit MP3-fähigem CD-Player, Sechsfach-CD-Wechsler, einem integrierten Navigationssystem, High-End-Einheiten mit Doppeltuner und digitalem Radio (Digital Audio Broadcast) sowie Telematiksysteme mit integriertem Telefon und GPS-Modul zur OnStar-Offboard-Navigation.

Corsa: Zwei Sondermodelle
Für den Corsa gibt es zum aktuellen Modelljahr die zwei neuen Sondermodelle Cool und Enjoy mit Style-Paket. Der Corsa Cool entspricht mit Ausnahme der Lenkrad-Höhenverstellung dem Corsa Einstiegsmodell, verfügt jedoch zusätzlich serienmäßig über Klimaanlage, ein Stereo-Cassetten-Radio sowie über elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel.

Jede Menge Extras
Der Corsa Enjoy mit Style-Paket bietet zusätzlich zur Cool-Ausstattung noch elektrische Fensterheber vorn, farbspezifische Fußraumteppiche aus Velours, ein Lederlenkrad, die Fahrersitz-Höhenverstellung und die Zentralverriegelung. Außen ist er an den in Wagenfarbe lackierten Tür- und Heckklappengriffen sowie Spiegelgehäusen, an den 3D-Ellipsoid-Scheinwerfern und an den dunkel getönten Rückleuchten zu erkennen. Der Corsa Cool ist ab 11.795 Euro, der Enjoy mit Style-Paket ab 12.800 Euro erhältlich.

Mehr Extras für den Sport
Mehr Ausstattung ab Werk gibt es für den Corsa Sport. Er tritt ab sofort serienmäßig mit 15-Zoll-Leichtmetall­rädern im 7-Speichen-Design an. Optional sind im Corsa nun auch 17-Zoll-Alufelgen im 13-Speichen-Design und neue Sitze in Teillederausführung erhältlich.

Sondermodell auch für Agila-Reihe
Als zusätzliches Sondermodell im Agila bietet Opel im neuen Modelljahr den Enjoy mit Style-Paket an. Er verfügt neben der Enjoy-Ausstattung noch über Extras wie Klimaanlage, Fahrersitz-Höhenverstellung, Lederlenkrad, das Stereo-Cassetten-Radio CC 20, eine Gepäckraumabdeckung, zusätzliche Ablagen, Netze im Kofferraum, farbspezifische Fußraumteppiche, elektrische Fensterheber vorn und eine Zentralverriegelung. Das Sondermodell ist ab 11.995 Euro erhältlich.
(hd)

Bildergalerie: Opel rüstet auf