Audis Zukunftsvision für das Jahr 2035 hat viel Ähnlichkeit mit der Gegenwart

Erstmals im April 2004 auf der Auto Show in New York der Öffentlichkeit vorgestellt, kommt der Audi RSQ nun auf die Leinwand. Eigens für den Kinostreifen ,I, Robot" entwarf Audi dieses futuristisch anmutende Auto. Der Film startet am 5. August 2004 in den Kinos. Darin unterstützt die Mittelmotor-Flunder Hauptdarsteller Will Smith alias Detective Spooner im Jahr 2035 bei seiner Verbrecherjagd. Das Rollkommando Audi RSQ und Spooners kämpft zur – wer hätte das gedacht – Rettung der Menschheit. Der Film ,I, Robot" kommt im August 2004 in die deutschen Kinos.

Die Zukunft ähnelt der Gegenwart
Ganz und gar futuristisch wirkt der RSQ nicht. Das Sportcoupé ist vielmehr eine Interpretation der Audi-Studie LeMans Quattro. Darüber hinaus ist der große Kühlergrill als Element aktueller Audi-Modelle klar erkennbar.

Und irgendwie auch nicht
Dennoch verfügt der RSQ natürlich über einige sehr futuristische Eigenschaften: So rollt der Mittelmotor-Sportwagen nicht auf Rädern, sondern auf Kugeln. Und die beiden Türen sind hinten an der C-Säule des Wagens angeschlagen und öffnen sich nach dem Schmetterlingsprinzip.

Audi beherrscht das Straßenbild
Neben dem Sportwagen RSQ stellt Audi weitere Serienfahrzeuge zur Verfügung, die in verfremdeter Form im Film auftauchen. Auch das Interieur-Modell des Autos, das für die Dreharbeiten im Fahrzeuginnenraum genutzt wurde, stammt von Audi.
(mh/sl)

Bildergalerie: Reise in die Zukunft