Neuling steht ab 24. September bei den Händlern

Ab dem 24. September 2004 steht der neue Renault Modus bei den Händlern. Der kompakte Modus wird zu einem Preis ab 12.200 Euro verkauft. Die Basisversion bildet der 1.2 16V Authentique mit 75 PS. Das Raumfahrzeug misst 3,79 Meter in der Länge und ist damit zwischen den Renault-Baureihen Clio und Mégane angesiedelt.

Zwei Diesel, drei Benziner
Das Motorenangebot des Modus besteht zum Marktstart aus zwei Diesel-Aggregaten und drei Benzinern. Sie decken ein Leistungsspektrum von 68 bis 112 PS ab. Sämtliche Triebwerke erfüllen die Euro-4-Abgasnorm. Neben dem modernen Fünfgang-Schaltgetriebe bietet Renault für den 1.6 16V Benziner mit 112 PS alternativ eine proaktive Viergangautomatik an.

Vier Ausstattungsniveaus
Der Modus ist zum Marktstart in vier Ausstattungsniveaus erhältlich: Bereits das Einstiegsmodell Authentique verfügt über eine umfangreiche Sicherheitsausstattung. Darunter sind das programmierte Rückhaltesystem PRS III, sechs Airbags, Dreipunkt-Sicherheitsgurte auf allen fünf Plätzen, Isofix-Kindersitzbefestigungen und ABS zu finden.

Triptic-Rückbank
Neben Komfortfeatures wie der Zentralverriegelung mit Funk-Fernbedienung ist auch die neu entwickelte Triptic-Rückbank serienmäßig an Bord. Ihr Clou ist die ein- und ausklappbare mittlere Sitzfläche. Wird sie hochgeklappt, können die Passagiere das Fondgestühl vom Dreisitzer zum Zweisitzer umwandeln.

,City-Klappe" erleichtert das Beladen
Die ,City-Klappe" ist eine Neukonstruktion in der Kleinwagenklasse. Vorteil: Parkt das Fahrzeug mit dem Heck nahe an einem anderen Fahrzeug oder an einer Wand, eröffnet die unterhalb des Rückfensters in die Hecktür integrierte separate Ladeluke dennoch bequemen Zugang zum Kofferraum. Zusammen mit elektrisch anklappbaren Außenspiegeln ist die City-Klappe auch für alle übrigen Ausstattungsniveaus optional im neuen City-Paket erhältlich.

Fünf Optionspakete
Insgesamt fünf Optionspakete ergänzen die vier Ausstattungsniveaus, wobei die Pakete clever kombinierte Komfortfeatures enthalten. Teilweise in die Ausstattungsniveaus integriert (z.B. City-Paket beim Sondermodell Cité), bieten die Pakete – verglichen mit der Summe der entsprechenden Einzeloptionen – attraktive Preisvorteile.

Klassen-Neuheit: Aktives Kurvenlicht
Die Liste der Optionen umfasst unter anderem das aktive Kurvenlicht, über das der Modus als erstes Fahrzeug seiner Klasse verfügt. Weitere wichtige Glieder in der aktiven Sicherheitskette sind die automatische Reifendruckkontrolle sowie ESP mit Understeering Control. Hinzu kommen Annehmlichkeiten wie ein Lichtsensor, ein Tempomat oder eine Klimaautomatik. Ein Novum ist der eigens entwickelte Fahrradträger ,Velofix", der – Platz sparend zusammengelegt – in den Kofferraum passt.
(hd)

Modus am Start