265-PS-Geschoss wird von Profi-Fahrern über den Hockenheim-Ring gesteuert

Taxi mal anders: Ab sofort nimmt ein Mitsubishi Lancer Evolution VIII als Renntaxi auf dem Hockenheim-Ring Fahrgäste mit. Interessierte Fans können auf dem Beifahrersitz neben einem professionellen Piloten Platz nehmen und sich im Höllentempo um die berühmte Grand Prix-Strecke heizen lassen.

Erfolgreich bei der Rallye
Der Mitsubishi Lancer Evolution VIII hat sich wie seit 1992 seine Vorgänger mit den Bezeichnungen I bis VII vor allem auf den internationalen Rallyepisten einen Namen gemacht. Daneben bildeten die unterschiedlichen Lancer Evolution Modelle jeweils auch die Basis für jene Rallye-Boliden, mit denen Mitsubishi in der Rallye-Weltmeisterschaft in den 90er Jahren insgesamt fünf WM-Titel erzielte.

265 PS
Die Straßenversion des Lancer Evolution VIII schöpft aus einem Zweiliter-Turbomotor eine Leistung von 265 PS und ein maximales Drehmoment von 355 Newtonmetern. Die Antriebskraft wird über einen permanenten Allradantrieb mit elektronisch gesteuerten Differentialen an alle vier Räder verteilt. Für die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h benötigt der Evo VIII lediglich 6,1 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 245 km/h.

Überrollkäfig im Renntaxi
Der Renntaxi-Lancer wurde für seinen Einsatz speziell vorbereitet. So wurden beispielsweise ein Überrollkäfig und Rennsitze eingebaut. Darüber hinaus wurden die Bremsanlage modifiziert und ein Fahrwerk von Bilstein montiert.

Mitfahrt kostet 149 Euro
Die Renntaxi-Mitfahrgelegenheiten werden von der Hockenheim-Ring GmbH organisiert. Der Preis für eine Fahrt als Co-Pilot mit dem Lancer Evolution VIII-Renntaxi kostet 149 Euro. Im Preis inbegriffen sind die Versicherung sowie die Bereitstellung von Helm und Sturmhaube. Gefahren werden je nach Streckenverfügbarkeit drei Runden Grand Prix-Kurs oder fünf Runden Motodrom- oder Ostkurs. In diesem Jahr bieten sich noch folgende Termine an: 31. August, 9. September, 16. und 17. November.
(hd)

Bildergalerie: ,Hallo, Renntaxi!"