IAA-Studie eines kompakter Offroaders soll jüngere Kunden ansprechen

Bereits seit einiger Zeit hegt man bei Jeep Pläne, auch jüngere Kunden für sich zu gewinnen. Bisher fehlte hierfür jedoch ein entsprechendes Modell. Im Jahr 2002 hat der Geländewagen-Spezialist auf der Detroit Motor Show mit der Studie Compass zwar einen Ausblick auf ein mögliches Modell für junge Leute gegeben. Doch ein entsprechendes Serienmodell lässt weiterhin auf sich warten. Offensichtlich hat man bei Jeep aber die ehrgeizigen Verjüngungs-Pläne noch nicht begraben. Auf der Frankfurter IAA (17. bis 25. September 2005) wird die US-Marke eine Neuauflage der Studie Compass mit dem Namenszusatz Rallye vorstellen.

Niedriger Verbrauch, flexibler Innenraum
Der Compass Rallye soll Kunden ansprechen, die bisher noch kein Interesse an der Marke Jeep hatten. Der kompakte, allradgetriebene Jeep strahlt nach Aussage von Jeep Freiheit, Hochwertigkeit und Spaß aus. Darüber hinaus bietet der Compass einen niedrigen Verbrauch und einen flexiblen Innenraum, so Jeep.
(mh)