Studie des Nachfolgers vom Clio Sport 2.0 16V steht auf der IAA

Renault präsentiert auf der Internationalen Automobilausstellung (17. bis 25. September 2005 in Frankfurt) eine sportliche Studie: Den Clio Renault Sport. Das Concept Car gibt einen Vorgeschmack auf die Serienversion, die 2006 als Nachfolger des Renault Sport 2.0 16V auf den Markt kommt.

Breiter Lufteinlass
Der breite Lufteinlass mit Gitterstruktur in Chrom-Zink-Optik im Stoßfänger gibt bereits einen Vorgeschmack auf das Leistungspotenzial der Serienversion. Kühlergrill, Einfassung der Nebelscheinwerfer und die Außenspiegel sind verchromt. Hinten sorgen der Diffusor, ebenfalls in Chrom-Zink-Ausführung, und die beiden Auspuffendrohre für eine ungewöhnliche, rassige Heckansicht. Der kleine Flitzer ist übrigens als erstes Fahrzeug in diesem Segment mit einem aerodynamischen Diffusor am Fahrzeugheck ausgestattet. Diese Innovation kommt, wie die Luftansaugelemente an den Vorderkotflügeln, direkt aus der Formel 1.

Sportlich-souveränes Fahrverhalten
Die Vorderachse des Concept Car besteht zum Teil aus einer neuartigen Aluminiumlegierung. Sie soll dem Clio Renault Sport Concept zu einer guten Traktion und einem hervorragenden Fahrverhalten verhelfen. Die Spurweite von 1.520 Millimeter und der Radstand von 2.585 Millimetern bemühen sich nicht nur um einen optisch soliden Auftritt, sondern auch um ein souveränes und ausgesprochen sportliches Fahrverhalten.

Gelochte Bremsscheiben
Diese Architektur und die größere, auf die Fahrleistungen angepasste Bereifung (215/40 R18) erforderten vorne und hinten eine Verbreiterung der Kotflügel. Auch die Bremsen wurden angepasst: An der Vorderachse kommen rote Vierkolben-Sättel aus Aluminium und gelochte Brembo-Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 330 Millimetern zum Einsatz, hinten stoppen 280 Millimeter große Scheiben den Sport-Clio.

Sportsgeist auch im Innenraum
Der Innenraum wurde mit Leder und Chrom gestaltet. Ein großes Panorama-Glasdach soll für eine helle Atmosphäre sorgen. Zwischen den vier Schalensitzen mit integrierten Kopfstützen verläuft eine schlichte, durchgehende Mittelkonsole im Chrom-Zink-Look. Die rot-grauen Ledersitze sollen einen guten Seitenhalt bieten. Das Armaturenbrett ist ebenfalls mit Leder bezogen. Die Instrumente sind weiß unterlegt, in den Drehzahlmesser ist eine Schaltanzeige integriert. Das oben mit rot-schwarzem Leder bezogene Sportlenkrad hat ein abgeflachtes Unterteil. Motorsportambiente verströmt auch die Pedalerie des Clio Renault Sport Concept mit Fußstütze aus Aluminium.

Zweiliter-Sauger
Angetrieben wird der Clio Renault Sport Concept von einem Zweiliter-16V-Saugmotor. Genauere Motor- und Leistungsdaten liegen noch nicht vor. Kombiniert ist die Maschine mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe.
(hd)

IAA 2005: Clio Reißer