16-Ventiler mit variabler Ventilsteuerung tritt neben den bekannten 113-PS-Diesel

Für den Kia Carens steht ein neuer Zweiliter-Benziner zur Verfügung. Der 16-Ventiler leistet 139 PS bei 6.000 U/min, mobilisiert ein Drehmoment von 162 Newtonmetern bei 4.900 Umdrehungen und verfügt über eine variable Ventilsteuerung (CVVT). Diese Technik verbessert besonders bei niedrigen und mittleren Drehzahlen die Motorleistung, macht die Gasannahme spontaner und senkt den Benzinverbrauch sowie die Abgasemissionen, so Kia.

139 statt 126 PS
Das Triebwerk kann wahlweise mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einer Vierstufen-Automatik kombiniert werden. Die Höchstgeschwindigkeit des Carens 2.0 in der Schaltversion liegt bei 185 km/h. Die Automatikvariante schafft nur 181 km/h. Den Verbrauch gibt Kia mit 8,1 beziehungsweise 8,6 Litern Superbenzin auf 100 Kilometer an. Der neue Motor ersetzt den 1,8-Liter-Benziner, der 126 PS mobilisierte.

Neuer Einstiegspreis: 16.240 Euro
Als zweite Motorisierung für den Carens steht wie bisher ein Common-Rail-Diesel mit zwei Litern Hubraum und 113 PS zur Verfügung. Zur Basisausstattung LX gehören eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber rundum sowie Front- und Seitenairbags. Die neue Basisversion Carens 2.0 16V kostet in der LX-Ausführung 16.240 Euro, in der gehobenen EX-Version 17.540 Euro. Zum Vergleich: Das bisherige Einstiegsmodell 1.8 LX gab es schon für 15.990 Euro.
(sl)

Bildergalerie: Neues Zweilitertriebwerk