Überarbeiteter Mittelklässler feiert auf der Messe Premiere

Kia präsentiert den neuen Magentis auf der IAA (17. bis 25. September 2005 in Frankfurt). Der Mittelklässler entstand in Zusammenarbeit der Entwicklungszentren in Korea, den USA und Europa. Mit dem neuen Magentis komplettiert Kia seine in den vergangenen vier Jahren grundlegend überarbeitete Modellpalette.

Jetzt auch mit ESP
Der neue Magentis verfügt unter anderem über eine umfassende Sicherheitsausstattung. Dazu gehören ABS, ESP, Front-, Seiten- und Vorhangairbags sowie je nach Ausführung aktive Kopfstützen vorn und Einparksensoren hinten.

Zwei Benziner, ein neuer Diesel
Zudem steht für den Mittelklasse-Kia neben zwei Benzinern (2.0 und 2.7 V6) ein neuer Zweiliter-Selbstzünder zur Verfügung. Der neue Magentis ist 4,73 Meter lang, 1,80 Meter breit und 1,48 Meter hoch. Der Radstand beträgt 2,72 Meter. Damit ist der Neuling im Vergleich zum Vorgänger in allen Maßen gewachsen.

Nähere Angaben zur Markteinführung und Preisen hat Kia noch nicht gemacht.
(hd)

Bildergalerie: Frisch auf dem Teller