Neues Sondermodell: Ab 9.300 Euro ist der kleine Stadtflitzer zu haben

Renault stellt mit dem Twingo Toujours ein neues Sondermodell vor, das ab 9.300 Euro erhältlich ist. Der Toujours hat zusätzlich zur Ausstattung der Basisversion Authentique eine Servolenkung und Faltschiebedach. Zu den äußeren Merkmalen zählen in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger, Seitenschutzleisten und das individuelle Dekor auf den Flanken und der Heckklappe. Die Zusatzausstattung bedeutet einen Kundenvorteil von 1.020 Euro im Vergleich zum Basismodell Twingo Authentique, so Renault.

Abgeleitet vom Authentique
Wie der Authentique besitzt der Toujours vier Airbags, ABS und Bremsassistent, aber kein ESP. Darüber hinaus hat das Sondermodell – wie jeder Twingo – elektrische Fensterheber vorne und eine in Längsrichtung verschiebbare Rücksitzbank, die sich auch geteilt umklappen lässt. Der günstigste Authentique kostet 9.050 Euro. Attraktiver ist jedoch das Sondermodell Twingo Plus für denselben Preis. Es besitzt nämlich noch zusätzlich eine elektrische Servolenkung, Stoßfänger in Wagenfarbe und Seitenschutzleisten. Das Faltschiebedach kostet 520 Euro Aufpreis. Vergleicht man den Toujours mit dem Twingo Plus, so beträgt der Preisvorteil etwa 200 Euro.

Confort-Paket für weniger Geld
Den Toujours gibt es als 1.2 8V für 9.300 Euro, als 1.2 16V mit 75 PS für 10.000 Euro und als 1.2 8V mit Quickshift-Getriebe für 10.550 Euro. Der Toujours lässt sich mit einem Confort-Paket aufrüsten, das normalerweise 1.000 Euro kostet, beim Toujours aber nur 500 Euro. Es bietet eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung und einen höheneinstellbaren Fahrersitz.
(sl)

Für alle Tage