Mittelklässler hat nun das neue Audi-Gesicht

Audi präsentiert die neue Generation der A4-Reihe. Auf dem Autosalon, vom 25. September bis zum 10. Oktober in Paris, werden die neuen Modelle vorgestellt.

Jetzt mit Singleframe-Grill
Der audi-typische Singleframe-Kühlergrill und neu gestaltete Klarglas-Scheinwerfer verleihen dem A4 ein neues Gesicht. Die Trapezform des Singleframe-Grills ist in der stärkeren Konturierung der Motorhaube fortgeführt. Das Frontdesign zitiert die Coupé-Studie Nuvolari quattro und signalisiert die Familienbande mit den Modellen A8 6.0 quattro, A6 und A3 Sportback.

Bulliger Unterbau
Das Heck wird von den weiter unten sitzenden, zweiteiligen Leuchteinheiten betont. Völlig neu gestaltet sind auch die Flanken des Mittelklässlers. Auffällig ist das Verhältnis von bulligem Unterbau und sehr flacher Fensterpartie.

Neue Lenkräder
Auch das Interieur wurde kräftig überarbeitet: Einen gänzlich neuen Akzent setzen die Lenkräder der aktuellen Generation, deren charakteristisches Element die Airbag-Abdeckung im Singleframe-Design darstellt. Einstiegsleisten mit Aluminium-Einlagen und zahlreiche Aluminium-Applikationen sind bei allen neuen A4-Versionen serienmäßig an Bord.

460 Liter Kofferraumvolumen
Viel Raum gibt es für die Fracht: Mit 460 Liter Volumen ist schon der glattflächige Gepäckraum der Limousine für Transportaufgaben gut gerüstet. Der Avant stellt, je nach Version und nach umgeklappter Rückbank, bis zu 1.184 Liter zur Verfügung.

Zwei neue Benziner
Zwei neu konstruierte Benzinmotoren mit Benzin-Direkteinspritzung FSI setzt Audi nun auch im neuen A4 ein: den 255 PS starken 3.2 FSI V6 und den turbo-aufgeladenen Zweiliter-Vierzylinder 2.0 T FSI mit 200 PS. Ebenfalls im Angebot sind drei bewährte Aggregate: Der 130 PS starke Zweiliter-Reihenvierzylinder und der 1.8 T-Vierzylinder
mit 163 PS. Komplettiert wird das Benziner-Programm vom 1.6 mit 102 PS.

Dreiliter-Diesel auch im A4
Das TDI-Angebot umfasst zum Serienstart den Zweiliter-Vierzylinder, der dank seiner Pumpe-Düse-Einspritzung 140 PS produziert. Außerdem gibt es den neu entwickelten Sechszylinder 3.0 TDI mit Common-Rail-Einspritzung und Piezo-Injektoren. Im A4 leistet dieser Motor, der auch im A6 und im A8 eingesetzt wird, 204 PS. Das Drehmoment des bärenstarken V6 beträgt 450 Newtonmeter stehen zwischen 1.400 und 3.200 Touren an.

Dieselfilter ab 2005
Für den 2.0 TDI steht voraussichtlich ab Anfang 2005 ein beschichteter Dieselpartikelfilter zur Wahl. Er kommt ohne Additiv aus und arbeitet damit wartungsfrei über die gesamte Fahrzeuglebensdauer. Auch für den 3.0 TDI wird es ab Anfang 2005 das Angebot dieses additiv-freien Partikelfilters geben. Alle 3.0 TDI sind bereits zur Markteinführung mit einer Filter-Vorrüstung ausgestattet, die eine Nachrüstung mit nur geringem Umbauaufwand möglich machen soll.

Front- oder Allradantrieb
Ihre Leistung bringen die Aggregate - Benziner wie TDI-Motoren - über Frontantrieb oder mit dem permanenten Allradantrieb quattro auf die Straße.
Fünf- oder Sechsgang-Schaltgetriebe sind für die verschiedenen A4-Modelle ebenso erhältlich wie die stufenlose Automatik Multitronic. Diese neue Antriebstechnik wird mit den Frontantriebsvarianten des neuen A4 kombinierbar sein. Für die Allrad-Modelle steht die nun sechsstufigeTiptronic mit Sportprogramm zur Verfügung.

Fahrwerk neu abgestimmt
Komplett neu abgestimmt und mit zahlreichen neuen Komponenten ausgestattet wurde das Dynamik-Fahrwerk mit Vierlenker-Vorderachse und spurgesteuerter Trapezlenker-Hinterachse. Dies gilt auch für die Bremsen, deren Dimension und damit Leistungsfähigkeit dem Potenzial der neuen Motoren angepasst wurde.

Zweizonen-Klima in der Serienausstattung
Audi A4 und A4 Avant bieten bereits serienmäßig einen guten Ausstattungsumfang. So rollt jeder neue A4 mit Komfortklimaautomatik mit getrennt regelbarer Temperaturverteilung zu den Kunden. In die Vordersitze sind aktive Kopfstützen integriert, die das Risiko eines Schleudertraumas bei Auffahrunfällen reduzieren sollen. Zur Sicherheitsausstattung gehören zusätzlich zweistufig auslösende Frontairbags, Seitenairbags vorne und ein Kopfairbagsystem.

Dynamisches Kurvenlicht
Auf der Liste der Sonderausstattungen steht unter anderem ein dynamisches Kurvenlicht inklusive Xenon-Plus-Scheinwerfern. Darin enthalten ist zusätzlich die Funktion des Tagfahrlichts mit nur geringer Energieaufnahme. Ein optionaler Licht-/Regensensor aktiviert bei Bedarf automatisch Abblendlicht und Scheibenwischer.
(hd)

Vierter im Bunde