Premiere für Hondas ersten selbst entwickelten Dieselmotor

Noch 2003 bringt Honda den ersten selbst entwickelten Dieselmotor auf den Markt. Das Triebwerk mit 2,2 Litern Hubraum und 140 PS wird im neuen Accord erstmals eingesetzt. Mit diesem Modell möchte Honda neue Käuferschichten erschließen.

Dieselmodell soll 15.000-mal verkauft werden
Im ersten Halbjahr 2003 konnte Honda eigenen Angaben zufolge den Absatz in Europa um 13,2 Prozent auf 104.000 Fahrzeuge steigern. Die zu Beginn des Jahres eingeführte Accord-Palette trug mit 15.000 Einheiten maßgeblich zu diesem Wachstum bei. Ihre Bedeutung soll mit der Einführung der neuen Dieselmodelle weiter zunehmen. Insgesamt wird mit einem Gesamtjahresabsatz der Dieselmodelle von 15.000 Einheiten gerechnet.

Mit einer Tankfüllung 1.200 Kilometer fahren
Mit seinen 140 PS beschleunigt der Honda in 9,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Das maximale Drehmoment von 340 Newtonmetern liegt bereits bei 2.000 Umdrehungen pro Minute an. Der Kraftstoffverbrauch wird von Honda mit 5,4 Litern auf 100 Kilometer angegeben. In Verbindung mit dem 65-Liter-Tank ist so eine Reichweite von 1.200 Kilometern möglich.

Vergleichsweise günstige Werte
Die Werte des Accord müssen sich vor der Konkurrenz nicht verstecken: Der Verbrauch ist geringer als zum Beispiel der des Audi A4, Mazda6 oder Toyota Avensis. Nur der Renault Laguna 1.9 DCi 100 Expression erreicht in diesem Segment einen ähnlichen Wert, verfügt dabei aber über eine deutlich geringere Leistung. Das maximale Drehmoment des Honda-Diesels wird nur vom 6-Zylinder-BMW 330d mit 390 Newtonmetern und vom 5-Zylinder-Mercedes C270 mit 370 Newtonmetern übertroffen; deren Kraftstoffverbrauch ist jedoch deutlich höher als der des Honda-Vierzylinders.

Keine lauten Fahrgeräusche
Honda war bei der Entwicklung des Diesel-Aggregats auch bestrebt, die Geräuschentwicklung im Innenraum auf ein Minimum zu reduzieren. So konnte die Reibung innerhalb des Motors durch eine spezielle Anordnung der Zylindermittelachse minimiert werden. Zusätzlich tragen die Pendelaufhängung des Motors, eine geräuschabsorbierende Motorhaube und weitere aufwändige Dämmmaßnahmen zu einem leisen Fahrverhalten bei.
(gh)

Erster Honda-Diesel