Als Gas-Tanker wird der Van besonders sparsam

Wer in diesen Tagen an der Tankstelle angesichts der Spritpreise erschüttert das Haupt neigt, sollte über eine Alternative nachdenken. Hybrid-, Elektro- oder Gas-Antriebe helfen dem Portemonnaie, weniger schnell abzunehmen. Eine Möglichkeit, mit Gasantrieb Geld zu sparen zeigt Opel auf der Automesse IAA vom 17. bis zum 25. September 2005 in Frankfurt. Dort präsentiert der Autohersteller die neueste Variante des Zafira 1.6 CNG. Die Abkürzung CNG steht für Compressed Natural Gas.

Tanks nehmen keinen Platz weg
Dank der Unterflur-Anordnung der vier Erdgas-Tanks um die Hinterachse bleiben die Zafira-Vorteile in puncto Variabilität und Raumangebot erhalten. Bei Standard-Bestuhlung ist der Stauraum 645 Liter groß, bei der Minimal-Konfiguration passen 1.820 Liter in den Van.

Geringer Verbrauch
Die besondere Stärke des Zafira 1.6 CNG ist seine Wirtschaftlichkeit: Bei einem Kraftstoffverbrauch von durchschnittlich zirka 5,3 Kilogramm Erdgas pro 100 Kilometer und einem derzeitigen Erdgaspreis von etwa 0,76 Euro pro Kilogramm reduzieren sich die Treibstoffkosten im Vergleich zu den Dieselvarianten um rund 30 Prozent, gegenüber den Benzinmotoren sogar um 50 Prozent. Steuer und Versicherungseinstufung liegen auf dem Niveau des technisch verwandten 1,6-Liter-Benziners.

Saubere Sache
Auch was die Umweltverträglichkeit angeht, bietet der 97 PS starke Van Vorteile: Sein Antrieb setzt 80 Prozent weniger Stickoxid als ein Diesel und rund 25 Prozent weniger Kohlendioxid als ein Benziner frei (Diesel: minus zehn Prozent). Darüber hinaus sind die Emissionen frei von Rußpartikeln, wodurch er von möglichen Fahrverboten in Großstädten verschont bleibt.

Motor für Gas optimiert
Das CNG-Aggregat mit der zugunsten eines hohen Wirkungsgrads angehobenen Verdichtung ist auf die Nutzung von Erdgas, Biogas oder beliebigen Mischungen beider Kraftstoffe ausgelegt. Der Motor weist spezielle Kolben, Ventile und Ventilsitzringe sowie separate Einspritzanlagen für Erdgas und Benzin auf, das Motormanagement wurde für den Erdgasbetrieb optimiert. Eine 14-Liter-Benzinreserve dient zur Überbrückung von Strecken ohne Erdgastankstelle.

Wechsel passiert unbemerkt
Der Wechsel zwischen den Betriebsarten erfolgt, falls das Gas zur Neige gehen sollte, automatisch oder über einen Schalter in der Mittelkonsole. Dank des niedrigen Verbrauchs und der großzügigen 21-Kilogramm-Kapazität der vier Erdgastanks ergibt sich ein Aktionsradius von über 540 Kilometern.

Preis noch nicht bekannt
Der Verkauf der zweiten Generation des Erdgas-Vans startet im Frühjahr 2006. Bestellt werden kann der neue Zafira CNG bereits ab Mitte September 2005. Zu diesem Zeitpunkt will Opel auch die Preise bekannt geben.
(hd)

Bildergalerie: Opel gibt wieder Gas