Dodge Sling Shot, Jeep Rescue und Jeep Treo sollen auf der Messe zu sehen sein

Im Vorfeld der Detroit Motor Show 2004, die vom 10. bis 19. Januar 2004 stattfindet, gibt die Chrysler-Gruppe, zu der neben Chrysler selbst auch Jeep und Dodge gehören, einen ersten Ausblick auf drei Studien: den Dodge Sling Shot, den Jeep Rescue und den Jeep Treo.

Sportcoupé Dodge Sling Shot
Wie schon im Jahr 2002 präsentiert sich die Marke Dodge mit einem kleinen Sportcoupé. Beim Sling Shot, so der Name des Autos, steht der Fahrspaß im Mittelpunkt, so Chrysler. Daneben hat er aber auch ökologische und ökonomische Qualitäten: Bei einem Verbrauch von 5,5 Litern auf 100 Kilometer beschleunigt er in 10 Sekunden von null auf 100 km/h.

Jeep Rescue
Der Jeep Rescue wurde für extreme Situationen und schwierige Bedingungen entwickelt. Er ist gerüstet für außergewöhnliche Such- und Rettungsaktionen.

Jeep Treo
Der winzige Jeep Treo schließlich wurde schon auf der Tokio Motor Show im Oktober 2003 gezeigt. Er kombiniert innovatives Design und umweltfreundliche Technik zu einem Fahrzeug für drei Personen oder zwei Insassen plus Ausrüstung. Der Treo basiert auf einer neuen Plattform, die für Drive-by-wire-Technik und Brennstoffzellenantrieb ausgelegt ist. Der Elektroantrieb des Treo wirkt auf alle vier Räder.
(sl)

Bildergalerie: Chrysler-Studien