Markteinführung erst 2005 - Preise stehen noch nicht fest

Suzuki stellt auf dem Pariser Auto-Salon 2004 den neuen Swift vor. Er verkörpert einen neuen Designstil und bietet eine Vorschau auf technische und stilistische Innovationen, die Eingang in neue Suzuki-Modelle kommender Jahre finden werden. Den ersten Vorgeschmack auf den neuen Swift gab es auf dem Pariser Auto Salon 2002 durch die Studie Concept-S und die Studie Concept-S2 auf der IAA 2003.

Große Fahrgastzelle
Das Exterieur des neuen Swift verkörpert das neue Suzuki-Design: Ein kurzer Vorderwagen ist mit einer großen Fahrgastzelle kombiniert. Die sportlich-markante Frontansicht wird von Klarglas-Scheinwerfern und einer breiten Frontschürze dominiert. Sie soll den Auftrieb mindern und der Nase einen eleganten Touch geben. Für den kraftvollen Auftritt sind neben den weit außen platzierten, großen Rädern nicht zuletzt die in einem kühnen Schwung von den Scheinwerfern zum Heck verlaufenden Schulterlinien verantwortlich.

Panorama-Glas für viel Licht
Eine Panoramaverglasung verleiht der oberen Fahrzeugpartie eine sportliche Optik. Durch die schwarze Farbgebung der A- und B-Säule wird ein flotter Look erzielt. In der Seitenansicht betonen markant gezeichnete Schulterlinien im Zusammenspiel mit Kotflügelverbreiterungen und Seitenschwellern den robusten Charakter des neuen Swift.

Dreispeichenlenkrad
Der Panoramaeffekt der Glasflächen wird vom Kabinendesign aufgegriffen. Zu den sportlichen Ausstattungselementen gehören das Dreispeichenlenkrad, der runde Schaltknauf und der beleuchtete Tachoring. Wie bei einem Sportmotorrad befindet sich die ,0"-Markierung des Drehzahlmessers unten auf der Skala.

Info-Display in der Mitte
In einem mittigen Info-Display werden die Uhrzeit, der Kraftstoffverbrauch und die Außentemperatur angezeigt. Auf Wunsch ist für die Audioanlage auch eine Lenkradbedienung erhältlich. Die Vordersitze sind 240 Millimeter in der Länge verschiebbar. Der Fahrersitz lässt sich 30 Millimeter in der Höhe verstellen.

Drei Motoren zur Wahl
Bei den Motoren stehen drei komplett überarbeitete Aggregate zur Wahl: Ein 1,3-Liter- und ein 1,5-Liter-Benziner sowie ein 1,3-Liter-Common-Rail-Diesel. In der Getriebe-Liste sind ein Fünfgang-Schaltgetriebe, ein automatisiertes Fünfgang-Schaltgetriebe und eine Viergang-Automatik zu finden.

Seiten- und Kopfairbags optional
Der neue Swift verfügt über eine Sicherheitslenksäule, einen verletzungsmindernden Fußpedalmechanismus, Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorn, Frontairbags und optionale Seiten- und Kopfairbags. Um die aktive Sicherheit kümmern sich ein Vierkanal-ABS, eine elektronische Bremskraftverteilung und ein Bremsassistent. Darüber hinaus ist der neue Swift mit einem schlüssellosen Startsystem und einer Wegfahrsperre ausgerüstet.

213 Liter großer Kofferraum
Voll besetzt steht ein Gepäckvolumen von 213 Litern zur Verfügung. Höher ausgestattete Modellvarianten besitzen eine im Verhältnis 40/60 geteilt umklappbare Rücksitzbank mit Kippfunktion, mit der sich auf beiden Seiten ein große, ebene Ladefläche schaffen lässt. Zum bequemeren Be- und Entladen kann die Heckklappe auf Knopfdruck elektrisch entriegelt werden.

Markteinführung im Frühjahr 2005
In Deutschland kommt der neue Swift als Drei- und Fünftürer voraussichtlich im Mai 2005 auf den Markt. Die genauen Preise stehen noch nicht fest.
(hd)

Bildergalerie: Suzuki Swift 2005