Außerdem spendiert Audi dem Cabrio neue Motoren

Audi hat sein Cabrio überarbeitet. Auf der Automesse IAA, vom 17. bis zum 25. September in Frankfurt, wird der aufgefrischte Frisch-Lüfter zu sehen sein. Die auffälligste Neuerung am offenen Viersitzer dürfte der für Audi typische Single-Frame-Kühlergrill sein. Die neu gestalteten Heckleuchten setzen einen weiteren optischen Akzent. Der neue Heckdiffusor unterstreicht die Sportlichkeit. Der S4 bekommt zudem nun vier Auspuff-Enden.

Nun vier Motoren im Angebot
Zudem geht das facegeliftete Cabrio nun mit vier Motoren an den Start – drei davon werden erstmals im Offen-Audi eingesetzt. Es sind auf der Benziner-Liste der 3,2-Liter-V6-FSI mit 255 PS und der 200 PS starke Zweiliter-Turbo-FSI-Motor. Dazu kommt der bereits aus dem Vorgänger bekannte 1.8 T mit 163 PS. Das TDI-Angebot umfasst zum Serienstart den Sechszylinder 3.0 TDI mit Common-Rail-Einspritzung und Piezo-Injektoren. Der TDI-Motor leistet im A4 Cabriolet 233 PS. Das Drehmoment von 450 Newtonmetern steht zwischen 1.400 und 3.150 Touren zur Verfügung.

Neue Lenkräder
Einen neuen Akzent im Innenraum setzen die Lenkräder, deren Airbag-Abdeckung das Singleframe-Design wiederholt. Einstiegsleisten mit Aluminium-Einlagen und zahlreiche Aluminium-Dekoreinlagen sind bei allen neuen A4 Cabriolets serienmäßig an Bord.

Fahrwerk neu abgestimmt
Komplett neu abgestimmt und mit zahlreichen neuen Komponenten ausgestattet zeigt sich das Dynamik-Fahrwerk. So wurden Eingriffe in die Federungs- und Dämpfungsabstimmung sowie die Lenkung überarbeitet.

Jetzt auch Kurvenlicht möglich
Neu sind auch die Ausstattungsmöglichkeiten: So kann jetzt erstmals das dynamische Kurvenlicht geordert werden.
(hd)

Offen-Audi aufgefrischt