Maybach 57 und 62 wahlweise als Vier- oder Fünfsitzer bestellbar

Die Luxusmarke Maybach hat auf dem Autosalon in Paris eine kleine Neuheit verkündet: Erstmalig ist für die beiden Modelle 57 und 62 optional ein dritter Sitzplatz im Fond bestellbar. Der fünfsitzigen Ausführung bleiben die beiden Einzelsitze erhalten und werden durch einen zusätzlichen Sitzplatz anstelle der Mittelkonsole ergänzt.

Schulterfreiheit garantiert
Das Rückenteil des mittleren Sitzes steht sechs Grad steiler als das der Nachbarsitze. Dies soll nach Aussage von Maybach eine komfortable Schulterfreiheit und hohen Sitzkomfort für drei Personen garantieren.

Bedienfunktionen via Palmtop
Die in der Mittelkonsole untergebrachten Bedienfunktionen wie Steuerung des Vorhangs, des Lichts und der Entertainment-Einrichtungen lassen sich beim Dreisitzer-Fond drahtlos via Bluetooth-Technik über einen kompakten Palmtop, der in der Rückenlehne des Beifahrers seine Ablage findet, erledigen. Einen Haken hat die Sache dennoch: Wer sich für einen fünfsitzigen Maybach entscheidet, wird auf den in der Mittelkonsole untergebrachten Sektkühler verzichten müssen.
(mh)

Sitz statt Konsole