250 PS starker SUV für die FFW in Bietigheim-Bissingen angeschafft

Die Freiwillige Feuerwehr in Bietigheim-Bissingen gehört jetzt zu den schnellsten Feuerwehren in Baden-Württemberg: Ab sofort steht den 121 Wehrmännern ein Porsche Cayenne V6 als Einsatz-Fahrzeug zur Verfügung. Die Stadtverwaltung Bietigheim-Bissingen als Dienstherr und Aufsichtsbehörde hatte im Sommer dieses Jahres den Cayenne bei Porsche bestellt.

Ausgerüstet für den Notfall
Der neue leuchtend rote Kommandowagen wurde von einer in Bretten bei Bruchsal ansässigen Spezial-Firma mit dem obligatorischen Blaulicht und Martinshorn ausgestattet. Der 250 PS starke Cayenne verfügt über alle wichtigen Funktionen und Ausstattungen, die bei Einsätzen zur Brandbekämpfung und Lebensrettung notwendig sind. Hierzu gehören beispielsweise ein Atemschutzgerät, ein 12-Kilogramm-Feuerlöscher, ein Erste-Hilfe-Koffer, Außenlautsprecher, Suchscheinwerfer, zwei Funkgeräte sowie ein ausfahrbarer Ladeboden. Damit die zusätzlich eingebauten Geräte auch dann funktionstüchtig sind, wenn der Fahrzeugmotor abgestellt ist, haben die Porsche-Techniker eine zusätzliche Batterie eingebaut.

Blaue Signallichter
Um schnell am Brandort zu sein besitzt dieser Cayenne blau aufblitzende Signallichter, die im Kühlergrill und Heckdeckel integriert sind. Zusammen mit Blaulicht und Martinshorn verhelfen sie den Feuerwehrmännern im Ernstfall zu freier Fahrt. In der Vergangenheit hatte die Feuerwehr Bietigheim-Bissingen durchschnittlich 250 Alarmeinsätze pro Jahr
(hd)

Porsche Cayenne