Neben DSG nun auch manuelles Getriebe für TT Roadster und Coupé 3.2 quattro

Ab sofort lassen sich auch die Top-Modelle von Audi TT Coupé und TT Roadster mit manuellem Sechsgang-Getriebe ordern. Damit kostet das TT Coupé 3.2 quattro 39.500 Euro, der entsprechende Roadster 42.300 Euro. Bisher gab es den Audi TT 3.2 quattro ausschließlich mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG. Damit sind für das Coupé 41.200, für den Roadster 44.000 Euro zu bezahlen, also jeweils 1.700 Euro mehr.

320 Newtonmeter Drehmoment
Kraftquelle der beiden allradgetriebenen TT-Topmodelle ist ein 250 PS starker 3,2-Liter-V6-Motor. Technische Details wie kontinuierlich verstellbare Ein- und Auslassnockenwellen sowie das Schaltsaugrohr verschaffen dem Sechszylinder Vorteile bei Drehmoment, Leistung und niedrigen Emissionen, so Audi. Der Motor liefert 320 Newtonmeter im Bereich zwischen 2.800 und 3.200 U/min. In 6,5 Sekunden absolviert das Coupé den Sprint von null auf 100 Stundenkilometer, die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Den Verbrauch gibt Audi mit 10,6 Litern auf 100 Kilometer an.

Doppelkolben-Bremsanlage
Für Verzögerung sorgt eine 17-Zoll-Doppelkolben-Bremsanlage. Vorne sind Faustsattelbremsen mit innenbelüfteten Scheiben mit 334 Millimetern Durchmesser installiert. An der Hinterachse kommt eine Bremsanlage mit Faustsattel und ebenfalls innenbelüfteten, 265 Millimeter großen Scheiben zum Einsatz. Wie alle Audi TT verfügt der 3.2 quattro über ein ESP mit integriertem Bremsassistent.

17-Zoll-Felgen Serie
Serienmäßig rollt der TT 3.2 quattro auf 7,5Jx17 Zoll großen Rädern im Sechs-Arm-Flügel-Design mit 225er-Reifen. Optional sind zwei weitere 17-Zoll- und drei 18-Zoll-Räder in unterschiedlichen Designs verfügbar.

Optische Erkennungsmerkmale
Auch sonst demonstriert das Topmodell der TT-Baureihe sichtbar Dynamik. Die Bugschürze mit angedeuteten seitlichen Lüftungsschlitzen ist aerodynamisch optimiert. Sie besitzt zur Deckung des erhöhten Kühlluftbedarfs vergrößerte Einlassöffnungen. Hinten setzen der modifizierte Heckspoiler sowie eine Diffusorblende in Wabenoptik Akzente. Darüber hinaus verfügt der TT 3.2 quattro serienmäßig über Xenon-Licht mit Leuchtweitenregulierung sowie Scheinwerferblenden in der Farbe Titan. Beim TT Roadster 3.2 quattro gehört auch das elektro-hydraulische Verdeck zur Serienausstattung.
(sl)

Mit sechs Gängen voran