Neuer Benziner mit 94 PS, Turbodiesel mit 70 PS und bessere Serienausstattung

Den 3,54 Meter langen Micro-Van Suzuki Wagon R+ gibt es nun mit zwei neuen Motorisierungen, die vom Modell Ignis bekannt sind.

94-PS-Benziner
Die eine Alternative ist ein 94 PS starker 1,3-Liter-Vierzylinder mit 16 Ventilen, Multipointeinspritzung und variabler Ventilsteuerung. Der Motor erfüllt die Euro-4-Norm und ersetzt den bisherigen 76-PS-Motor. Der Spritverbrauch wird mit 6,3 Litern auf 100 Kilometern angegeben, die Höchstgeschwindigkeit mit 160 km/h. Gegen Aufpreis von 1.020 Euro kann das Fünfgang-Getriebe gegen eine Viergang-Automatik getauscht werden. Ein permanenter Allradantrieb ist gegen 980 Euro Aufpreis lieferbar.

Turbodiesel mit 70 PS
Bei der zweiten neuen Motorisierung handelt es sich um einen 1,3-Liter-Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung und 70 PS. Auch dieser Motor erfüllt die Euro-4-Norm - was bei Dieseln noch nicht selbstverständlich ist. Den Spritverbrauch des 1.3 DdiS gibt Suzuki mit 5,2 Litern auf 100 Kilometer an. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 155 km/h.

Elektrische Fensterheber serienmäßig
Zur Serienausstattung des Basismodells gehören unter anderem elektrische Fensterheber, Funk-Zentralverriegelung, elektrisch verstellbare Seitenspiegel, ABS, vier Airbags und eine Dachreling.

200 Euro für 18 PS mehr
Der Wagon R+ 1.3 kostet in der Ausstattungslinie Club 10.960 Euro und als Comfort 11.830 Euro. In der Dieselversion 1.3 DDiS ist er in beiden Ausstattungslinien für jeweils 1.000 Euro mehr zu haben. Bisher gab es den Wagon R+ ab 9.860 Euro - dieser Preis galt allerdings für eine mager ausgestattete Classic-Variante, die nun nicht mehr angeboten wird. Die Club-Version war bisher 200 Euro günstiger, doch für die Preisdifferenz bekommt man fast 20 PS mehr.

Sondermodell mit Allradantrieb
Angeboten wird der Wagon R+ auch als Sondermodell "4 Seasons" mit dem 1,3-Liter-Mehrventil-Vierzylinder mit 94 PS. Diese Variante rollt mit Allradantrieb vom Band. Angeboten wird der Wagen als Version Club für 11.404 Euro und als Comfort für 12.274 Euro. Gegenüber entsprechend ausgestatteten Serienmodellen entspricht dies einem Preisvorteil von jeweils 540 Euro. Lieferbar ist das Sondermodell in fünf Farben, darunter auch drei Metallic-Lackierungen für einen Aufpreis von 265 Euro.
(sl)

Suzuki Wagon R+ stärker